Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Angeblich wurden Fortschritte in den Gesprächen über israelische „Siedlungen“ erzielt

Netanyahus Medienberater sagte, dass Fortschritte in den Gesprächen mit Trumps Israel-Berater über den israelischen Siedlungsbau in Judäa und Samaria erreicht wurden.

Berichten zufolge, hat Ministerpräsident Benjamin Netanyahu am Donnerstag während einer zweiten Diskussion mit dem US-Sonderberater für Israel, Jason Greenblatt, eine US-Israel-Vereinbarung über den israelischen Bau in Judäa und Samaria erreicht.

„Es gibt Fortschritte bei der Frage des israelischen Siedlungsbau, die eine Vereinbarung von US-Präsident Trump und Premierminister Netanyahu aufgreift, die im vergangenen Monat in Washington beschlossen wurde. Es geht darum einen Ansatz zu erarbeiten, der die Ansichten der beiden Staatsmänner widerspiegelt“, erklärte Netanyahus Medienberater. „Diese Gespräche werden zwischen dem Weißen Haus und dem Büro des Premierministers fortgesetzt“, fügte der Medienberater hinzu.

Yossi Dagan, Vorsitzender des YESHA-Rates, eine Organisation welche die israelischen Gemeinden von Judäa und Samaria vertritt, hatte nur positive Bemerkungen über sein Treffen mit Greenblatt am Donnerstag.

„Dieses Gespräch ist definitiv ein wichtiger Schritt“, sagte Dagan, der sein Treffen mit Greenblatt als „interessant“ und „angenehm“ bezeichnete.

„Wir haben großen Respekt vor Präsident Trump und der neuen US-Regierung und freuen uns, dass die neue Regierung sympathisch und offen ist und das mit ihr ein Dialog geschaffen wurde“, fügte er hinzu.

Dagan stellte jedoch fest, dass seine Organisation darauf besteht, dass die israelische Regierung den Baustop in Judäa und Samaria beenden muss.

„Unsere Anfragen und Forderungen richten sich in erster Linie an unsere Regierung: Es geht um eine bedeutende Veränderung und Beendigung der Dekrete, die gegen die grundlegenden Menschenrechte von einer halben Million Menschen in Judäa und Samaria gerichtet sind“, betonte Dagan. „Wir fordern ein Ende des Baustopp und eine Fortsetzung der Bautätigkeit ohne Einschränkungen.“

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 17/03/2017. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.