Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Rima Khalaf wegen anti-Israel-Bericht von der UN zurückgetreten

Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen, Danny Danon, äußerte sich dafür, dass Rima Khalaf, Exekutivsekretär der Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien (ESCWA) – eine Agentur der Vereinten Nationen aus dem Libanon – ein paar Tage nachdem sie Israel beschuldigt hatte ein „Apartheidregime“ zu sein, von ihrem Posten bei der ESCWA zurückgetreten ist.

Rima Khalaf (YouTube screenshot)

„Im Laufe der Jahre hat Khalaf daran gearbeitet, Israel zu schaden und sich für die BDS-Bewegung einzusetzen“, sagte Danon. „Ihre Entfernung von der UNO ist längst überfällig.“

Khalaf verließ ihren Posten, nachdem der UN-Generalsekretär Antonio Guterres angeordnet hatte, dass der Bericht von der Website der Organisation genommen würde.

„Der Generalsekretär hat mich gestern Morgen gebeten, den Bericht zurückzuziehen“, sagte Khalaf während einer Pressekonferenz in Beirut. „Ich habe ihn gebeten seine Entscheidung zu überdenken, doch er bestand darauf, sodass ich meinen Rücktritt von der UNO eingereicht habe.“

„Wir haben natürlich erwartet, dass Israel und seine Verbündeten auf den Generalsekretär der Vereinten Nationen großen Druck ausüben würden, damit er den Bericht zurücknehmen würde“, fügte Khalaf hinzu.

Die Sprecherin von UN-Generalsekretär Gueterres, Stephane Dujarric, stellte fest, dass es keine Konsultation von Khalafs Organisation mit dem Büro des Generalsekretärs gab.

„(Guterres) kann nicht akzeptieren, dass ein Untersekretär oder irgendein anderer UN-Beamter der ihm untersteht, eine Veröffentlichung unter dem UN-Namen unter dem UN-Logo autorisieren würde, ohne zuvor die zuständigen Dienststellen und den Generalsekretär zu konsultieren“, sagte sie der Agentur Reuters.

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 19/03/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.