Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel kondoliert Großbritannien nach dem islamischen Terrorangriff

Israel, ein erfahrenes Land im Kampf gegen den islamischen Terror, hat der britischen Regierung sein Beileid ausgesprochen für die Menschen die bei dem gestrigen muslimischen Terrorangriff getötet und verletzt wurden.

Israel unterstützte das Volk des Vereinigten Königreichs im Anschluss an den islamischen Terrorangriff in London, der am Mittwoch drei Todesopfer und 40 verletzte Menschen hinterließ.

Die stellvertretende Außenministerin Tzipi Hotovely erklärte, „Israel drückt seinen tiefen Schock und seine Solidarität mit den Opfern des heutigen Terrorangriff in London aus. Wir fühlen mit den Menschen und der Regierung von Großbritannien.“

„Terror ist Terror, wo immer er vorkommt und wir werden ihn unerbittlich bekämpfen“, sagte sie.

Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen, Danny Danon, versicherte nach dem Terrorangriff dem britischen Botschafter Matthew Rycroft, die Unterstützung Israels für das Vereinigte Königreich zu.

„Israel steht Seite an Seite mit dem britischen Volk, so wie wir gemeinsam zusammenarbeiten, um die Geißel des Terrorismus zu besiegen“, sagte Danon.

Er vermittelte Israels Beileid und wünschte den Verletzten eine baldige Genesung.

Das Rathaus in Tel Aviv wurde in Solidarität mit dem britischen Volk, in den Farben des Union Jack beleuchtet. „Wir stehen gemeinsam mit London und werden gemeinsam vorwärts gehen“, erklärte die Gemeinde.

Am Mittwoch pflügte ein Muslim auf der Londoner Westminster-Brücke mit einem Auto in eine Gruppe Fußgänger, danach erstach er einen Polizeibeamten vor den Toren des britischen Parlaments. Die Polizei sagte in einer Erklärung, dass es sich bei dem Angriff um Terrorismus handelt.

Großbritanniens Ministerpräsidentin Theresa May, verurteilte den Angriff als „kranken und verdorbenen Terroranschlag.“

„Morgen früh wird sich das Parlament normal treffen“, sagte May. Die Londoner Bürger und die Besucher der Stadt „werden sich niemals dem Terror beugen und niemals den Stimmen von Hass und dem Bösen erlauben, uns auseinander zu bringen.“

Das letzte Mal, als London einen schweren Terrorangriff erlebte, war am 7. Juli 2005, als vier al-Qaida-inspirierte britische Muslime Bombenattentate auf drei U-Bahn-Züge und einen Bus in London verübten, bei denen 52 Menschen getötet und mehrere schwer verletzt wurden.

Der grausamste jüngste Angriff trat im Jahr 2013 auf, als zwei muslimische Konvertiten nigerianischer Abstammung, den britischen Soldaten Lee Rigby auf der Straße angegriffen. Die Männer fuhren mit ihrem Fahrzeug hinter Rigby her und überfuhren ihn. Als der Soldat verletzt auf dem Boden lag, hackten die muslimischen Schlächter ihm mit einer Axt den Kopf ab.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 23/03/2017. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.