World Of Judaica

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu kondolierte Putin nach dem Bombenanschlag in St. Petersburg

Nach dem Bombenanschlag in einer U-Bahn in St. Petersburg, bei dem 14 Menschen getötet und über 50 verletzt wurden, übermittelte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu am Montag Israels Beileid an das russische Volk.

„Im Namen der Regierung von Israel, sende ich mein Beileid an Präsident Putin und an die Familien derer, die bei dem heutigen Bombenanschlag auf die St. Petersburger U-Bahn ermordet wurden“, sagte Netanyahu. „Die Bürger von Israel stehen neben dem russischen Volk in dieser schwierigen Zeit“, unterstrich er.

Tel Avivs Rathaus in den Nationalfarben Russlands. Foto: Archiv

Tel Avivs Rathaus wurde in Solidarität mit dem russischen Volk, in den Farben der russischen Flagge beleuchtet. „Ich bin schockiert über den Terrorangriff in St. Petersburg, einer Partnerstadt von Tel Aviv-Jaffa. Ich schicke mein ehrliches Beileid an die Hinterbliebenen der Menschen die getötet wurden“, schrieb Tel Avivs Bürgermeister Ron Huldai auf Facebook.

Der Anschlag ist vermutlich eine Selbstmordattacke, die von einem islamischen Terroristen durchgeführt wurde, der sich im Zug in die Luft sprengte. Berichten zufolge arbeitet der nationale Sicherheitsausschuss Kasachstans mit dem russischen Sicherheitsdienst zusammen, um den Anschlag zu untersuchen.

Kirgisiens Geheimdienst sagt, dass der Attentäter als ein in Kirgisisien geborener russischer Bürger im Alter von 23 Jahren identifiziert wurde.

„Der Terrorist der im Verdacht steht, den tödlichen Bombenanschlag durchgeführt zu haben, hatte Verbindungen zu radikalen islamistischen Gruppen, die in Russland tätig sind. Diese Gruppen wurden bereits von russischen Sicherheitsbehörden untersucht,“ sagte ein Mitarbeiter der Behörden der Russischen Zeitung Sputnik News.

In einem Telefongespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin verurteilte US-Präsident Donald Trump den Angriff und bot seine Unterstützung bei der Bekämpfung des Terrorismus an, sagte das Weiße Haus am Dienstag in einer Erklärung.

„Sowohl Präsident Trump als auch Präsident Putin stimmten darin überein, dass der Terrorismus konsequent und schnell besiegt werden muss. Der Präsident übermittelte auch sein Beileid an die Opfer und ihre Familien“, heißt es in der Erklärung.

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 04/04/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.