Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trump fordert die Stärkung der US-Israel-Beziehung

Ein großer Teil der Trump-Agenda bei der Verbesserung der US-Israel-Beziehung beinhaltet die Bekämpfung der gegenseitigen Sicherheitsbedrohungen, insbesondere durch den Iran und die islamischen Terrorgruppen.

In einer exklusiven Erklärung, die in der Zeitung Israel Hayom veröffentlicht wurde, äußerte US-Präsident Donald Trump den Wunsch, die „Erfolgsgeschichte“ der US-Israel-Beziehung während seines bevorstehenden Besuchs im jüdischen Staat zu stärken.

„Ich bin geehrt über die Einladung von Premierminister Benjamin Netanyahu, meinen ersten Besuch in Israel als Präsidenten zu machen. Ich werde dort die Notwendigkeit betonen, die Partnerschaft zwischen Israel und den Vereinigten Staaten zu stärken. Eine Partnerschaft, die seit Jahren eine Erfolgsgeschichte ist“, sagte Trump.

Ein großer Teil dieser Agenda wird sich mit der Bekämpfung der gemeinsamen Sicherheitsbedrohungen aus dem Iran und der terroristischen Gruppen befassen, die in der Region tätig sind.

„Wir werden eine Reihe von regionalen Fragen erörtern, die für uns eine gemeinsame Bedrohung darstellen, einschließlich der Notwendigkeit, gegen die Bedrohungen des Iran und seiner Verbündeten, sowie die Bedrohung durch ISIS und die Bedrohung durch andere terroristische Organisationen zu handeln“, fügte Trump hinzu.

Er äußerte auch seine Hoffnung, den Nahost-Friedensprozess wiederzubeleben.

„Wir werden auch diskutieren, wie wir einen echten und dauerhaften Frieden zwischen Israelis und Palästinensern fördern können“, sagte Trump. „Ich freue mich auf diesen konstruktiven und wunderbaren Besuch, der in diesem Monat stattfinden wird.“

Trump’s Besuch in Israel findet einen Tag vor dem 50. Jahrestag der Wiedervereinungung Jerusalems nach dem Sechstagekrieg 1967 statt. Vor kurzem dementierten israelische Beamte einen Bericht der darauf hindeutet, dass die Trump-Regierung eine Anfrage von Israel abgelehnt hätte, dass der US-Präsident seine Reise verschieben möge.

Trump und sein Gefolge werden im King David Hotel residieren. Während des Aufenthalts des US-Präsidenten, wird das gesamte Hotel mit seinen 233 Zimmer ausschließlich von der US-Delegation genutzt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/05/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.