World Of Judaica

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

EU fordert Israel zum sofortigen Stopp des Wohnungsbau in den Siedlungen auf

Während sie in einem am Donnerstag verabschiedeten Beschluss den sofortigen Stopp des israelischen Wohnungsbau in Judäa und Samaria fordert, verurteilte die EU auch ausdrücklich die palästinensische Terror-Aktivität gegen Israelis.

Das Parlament der Europäischen Union hat am Donnerstag eine Entschließung verabschiedet, die verlangt, dass Israel sofort den Wohnungsbau in Judäa und Samaria stoppt.

Die EU behauptet, dass der Bau israelischer Wohnhäuser in Judäa und Samaria nach dem Völkerrecht „illegal ist, die Zwei-Staaten-Lösung untergräbt und ein großes Hindernis für Friedensanstrengungen darstellt.“

Anfang dieses Jahres warnte die EU Israel vor Schritten, um Teile von Judäa und Samaria annektieren zu können.

Die EU sagte, der einzige mögliche Weg zum Frieden zwischen Israel und den Palästinensern, sei eine „Zwei-Staaten-Lösung auf der Grundlage der Grenzen von 1967, mit Jerusalem als Hauptstadt beider Staaten.“ Die EU-Abgeordneten haben auch ihre Absicht bekundet, ihre eigene Initiative für eine Resolution zum israelisch-palästinensischen Konflikt voran zu treiben.

Die Resolution erhielt lauwarmes Lob vom Transatlantisches Institut des Amerikanischen Jüdischen Komitee (AJCTI), wegen der Verurteilung von Gewalttaten gegen Israelis und der finanziellen Belohnungen für terroristische Aktivitäten durch die PA-Führung.

Die Entschließung „verurteilt alle Handlungen von Gewalt und Terrorismusakten gegen Israelis und die Aufstachelung zu Gewalt in der PA, die grundsätzlich unvereinbar mit der Förderung einer friedlichen Zwei-Staaten-Lösung sind. Um dies zu gewährleisten werden die zuständigen EU-Behörden keine EU-Finanzierung direkt oder indirekt an terroristische Organisationen leisten, um zu verhindern, dass diese für terroristische Aktivitäten umgeleitet werden, oder zu diesen Handlungen anregen.“

Darüber hinaus enthielt die Entschließung eine „indirekte Verurteilung der palästinensischen Behörde für die Zahlung von erheblichen Gehältern an palästinensische Terroristen in israelischen Gefängnissen.“

„Während wir uns eine noch klarere Sprache gewünscht hätten, schätzen wir die wichtige Änderung die das EU-Parlament getroffen hat, um die kontraproduktive Angewohnheit zu beenden, die Palästinenser vor legitimer Kritik zu schützen“, erklärte AJCTI-Direktor Daniel Schwammenthal.

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 19/05/2017. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.