World Of Judaica

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bericht: Trump wird während der Israel-Reise den Stopp des „Siedlungsbau“ vermitteln

US-Präsident Donald Trump wird während seines Besuchs in Israel nächste Woche seine Opposition gegen den israelischen Wohnungsbau in Judäa und Samaria vermitteln, dass geht aus einem Bericht in der Jerusalem Post hervor, der einen anonymen US-Oberbefehlshaber zitierte.

„(Trump) hat damit ein allgemeines Anliegen ausgedrückt“, sagte der Beamte dem Bericht zufolge. „Er wird das wiederholen“, fuhr der Beamte fort und fügte hinzu, weil „(Trump) die Zwei-Staaten-Lösung nicht aufgegeben hat.“

Darüber hinaus erwartet Trump „Zusicherungen und Signale von der israelischen Regierung, dass sie seine Ansichten über den israelischen Wohnungsbau in Judäa und Samaria verstanden haben“, berichtete die anonyme militärische Quelle der Zeitung.

Der Bericht in der Jerusalem Post, folgt einem kürzlich erschienenen Bericht in der Zeitung Israel Hayom, in dem Trumps Botschafter in Israel, David Friedman, zitiert wurde, der genau das Gegenteil sagte.

„Wir haben keine Forderung nach einem Stopp des Siedlungsbau“, sagte Friedman in einem Interview mit Israel Hayom.

„Wenn Sie sich anschauen was der Präsident seit dem Amtsantritt über Siedlungen gesagt hat, ist seine Position bemerkenswert anders als die der Obama-Regierung“, fuhr Friedman fort. „Trump hat nicht gesagt, dass Siedlungen ein Hindernis für den Frieden sind; Er hat keinen Stopp des Wohnungsbau gefordert.“

Anfang dieser Woche wurde die Aussage von einem anderen anonymen hochrangigen US-Beamten dementiert der sagte, dass die Westmauer in Jerusalem nicht Teil von Israel ist. Die Aussage wurde später von Trump’s Pressesekretär Sean Spicer und von der US-Botschafterin bei der UN, Nikki Haley, zurückgewiesen.

Es wurde später bekannt, dass der Beamte der ehemalige politische Berater des US-Konsulats in Jerusalem ist, der bei der Obama-Regierung beschäftigt war.

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 19/05/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.