Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trump ist der erste US-Präsident der die Kotel besuchte

Nach der Landung am Montag auf dem Flughafen Ben-Gurion in der Nähe von Tel Aviv, nach dem ersten Direktflug von Riyadhs König Khalid International Airport in Saudi-Arabien nach Israel, besuchte US-Präsident Donald Trump in Begleitung von Rabbi Shmuel Rabinowitz und dem Direktor der Western Wall Heritage Foundation, Mordechai Eliav, die Westmauer [Kotel] in Jerusalem.

Es war Trump’s erster Besuch und der erste von einem amerikanischen Präsidenten im Amt, am heiligsten Ort des Judentums.

US-Präsident Trump an der Kotel in Jerusalem. Foto: Reuters/Jonathan Ernst

In einer mit Spannung erwarteten Geste, nahm der Präsident die Kippah aus der Tasche und bedeckte damit den Kopf. Danach ging er mit großer Ehrfurcht auf die Steinmauer zu, berührte sie und sprach ein Gebet. Dann steckte einen Zettel in einen Riss zwischen die verwitterten, massiven 2000 Jahre alten Steinquader der Kotel (West- oder Klagemauer) im Jüdischen Viertel der Altstadt von Jerusalem. Sein Schwiegersohn Jared Kushner und US-Außenminister Rex Tillerson berührten die Mauer ebenfalls und beteten an ihr.

Während dessen, besuchte Trump’s Ehefrau Melania den Frauenabschnitt der heiligen Piazza gemeinsam mit Ivanka, der Tochter des Präsidenten, die zum Judentum konvertierte. Die First Lady und ihre Tochter sprachen Gebete und berührten dann die Mauer, die so oft Mittelpunkt im Licht der Geschichte war und die so viele Tränen der Hoffnungen des jüdischen Volkes für den Frieden gesehen hat.

Ivanka tweetete später: „Es war zutiefst bedeutungsvoll, den heiligsten Ort meines Glaubens zu besuchen und eine Notiz des Gebets zu hinterlassen.“

Der Besuch der Familie des US-Präsidenten an der Kotel, wurde von vielen Israelis und Juden in der ganzen Welt mit tiefen Emotionen gesehen.

Zu Beginn des Nachmittags, besuchte Trump dann die nahe gelegene christliche Kirche des Heiligen Grabes.

Seit seinem Einzug in das Weiße Hauses im Januar, hat Trump seine Hoffnung einen „dauerhaften Frieden“ im Nahen Osten zu erreichen zum Ausdruck gebracht.

Sein erster Staatsbesuch in Israel, beinhaltet auch ein Treffen mit dem Vorsitzenden der palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas in Bethlehem.

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 23/05/2017. Abgelegt unter Israel,Video. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.