Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

US-Chef-Berater für Nah-Ost Kushner traf sich mit PM Netanyahu

Das Weiße Haus sagte in einer Erklärung, dass Jared Kushner, Präsident Donald Trumps Schwiegersohn und Chef-Berater für den Mittleren Osten, ein produktives Treffen mit Premierminister Binyamin Netanyahu und seinen leitenden Beratern in Jerusalem hatte.

US-Chef-Berater Kushner und PM Netanyahu in Jerusalem. Foto: US-Botschaft

Kushner ist auf seiner ersten Solo-Reise in der Region und versucht, die seit längerem eingefrorenen Friedensgespräche zwischen Israelis und den Palästinensern neu zu starten.

Kushner, der US-Botschafter in Israel David Friedman und ein internationaler Verhandlungsführer, trafen sich auch mit dem Palästinensischen Führer Mahmud Abbas und seinen leitenden Beratern in Ramallah.

Das Weiße Haus sagt, dass die US-amerikanischen und israelischen Beamten ihr Engagement bekräftigten, das Ziel von Präsident Trump zu fördern, einen dauerhaften Frieden in der Region zu schaffen. Sie betonten, dass das Erreichen einer Vereinbarung Zeit in Anspruch nehmen und alles Mögliche getan würde, um ein Umfeld zu schaffen das den Frieden fördern kann.

Der Besuch ist Teil der Bemühungen, die Verhandlungen zum ersten Mal in drei Jahren neu zu starten.

PM Netanyahus Büro veröffentlichte ein kurzes Video mit Kushner, zusammen mit dem Gesandten Jason Greenblatt und dem US-Botschafter David Friedman, bei deren Ankunft am Amtssitz des Ministerpräsidenten in Jerusalem. PM Netanyahu begrüßte Kuschner mit einem Lächeln und einer Umarmung und sagte ihm: „Dies ist eine Gelegenheit unsere gemeinsamen Ziele der Sicherheit, des Wohlstands und des Friedens zu verfolgen.“

Präsident Trump hat Kushner mit dem ehrgeizigen Ziel beauftragt, den Grundstein für das zu legen, was er den „ultimativen Deal“ nennt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 22/06/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.