Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ex-MK Ghattas muss heute seine Haftstrafe antreten

Der ehemalige Knesset-Abgeordnete Basel Ghattas (Vereinigte Arabische Liste) soll am Sonntag seine Gefängnisstrafe von zwei Jahren antreten, nachdem er wegen Schmuggel von Handys und Kommunikationsgeräten an Hamas-Terroristen in ein Hochsicherheitsgefängnis verurteilt wurde.

Ghattas gestand, die Geräte ins Gefängnis geschmuggelt zu haben und bis jetzt stand er unter Hausarrest. Am Samstagabend sagte Ghattas bei einer Demonstration die von Hunderten besucht wurde, darunter alle Mitglieder der Vereinigten Arabischen Liste, dass er „der Sohn einer verfolgten Nation ist, deren Heimat gestohlen wurde.“ Er werde „stärker als je zuvor“ aus dem Gefängnis zurückkehren, fügte er hinzu.

Ghattas hat behauptet, dass er das Opfer einer „politischen Verschwörung“ ist. „Die Polizei versucht weiterhin den Geist meiner Balad-Partei zu brechen“, sagte er. „Besuche von MKs bei Sicherheitsgefangenen werden mit der vollen Zusammenarbeit des Gefängnisdienstes und mit dem Segen des Verteidigungsministeriums durchgeführt. Ich habe nichts zu verbergen und ich werde auch weiterhin die arabische Öffentlichkeit mit legitimer politischer Aktivität vertreten.“

Tourismusminister Yariv Levin sagte, dass Ghattas zusammen mit anderen Mitgliedern der Balad-Partei „seit Jahren alle roten Linien überschritten und ihre Unterstützung für israelischen Feinde geäußert haben. Sie ermutigen und unterstützen den Terror und fordern den Boykott von Israel.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/07/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × drei =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.