Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Russland wird verhindern dass Iran und die Hisbollah Israel bedrohen

Russland hat Israel mitgeteilt, dass es die iranischen Streitkräfte und die libanesische Terrororganisation Hisbollah davon abhalten wird, Syrien als Basis zu nutzen um Israel zu bedrohen, berichtet Yedioth Ahronoth.

„Wenn der Iran und die Hisbollah ihre Beteiligung in Syrien ausweiten, werden wir sie zurückhalten“, zitierte der Bericht einen russischen Beamten. Stattdessen wird Russland den Iran und die Hisbollah beauftragen, „sich in Syrien auf die größeren Probleme zu konzentrieren“.

Sowohl die Hisbollah als auch der Iran haben nach dem Eintritt in den Bürgerkrieg im Namen der Regierung in Damaskus, ihre militärische Präsenz in Syrien etabliert. Israel befürchtet, dass die iranische Präsenz in Syrien dauerhaft bleiben und einen „schiitischen Korridor“ schaffen könnte, der eine nationale Sicherheitsbedrohung für Israel darstellen würde.

„Wir sind uns der Bedenken Israels bewusst und die Dinge wurden während des letzten Treffens zwischen Putin und Netanyahu geklärt“, fügte der russische Beamte hinzu.

Laut dem Bericht, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu dem russischen Präsidenten Wladimir Putin bei ihrem letzten Treffen, dass die Ziele des Iran in Syrien nicht mit Moskau übereinstimmen.

„Der langfristige iranische Plan schließt Russland nicht ein“, sagte Netanyahu, nach dem russischen Beamten. „Die Iraner werden auch versuchen, euch von dort zu vertreiben.“

Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Liberman hat vor kurzem die syrische Regierung gewarnt, Israel nicht zu bedrohen.

„Ich schlage unseren Nachbarn aus dem Norden vor, uns nicht zu versuchen und zu provozieren oder zu bedrohen, weil wir diese Bedrohungen ernst nehmen“, sagte Liberman am Montag in der Region Galiläa.

„Ich rate ihnen nicht, in eine Konfrontation mit Israel einzutreten“, fuhr Liberman fort. „Es wird schlecht für sie enden, sehr schlecht.“

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 13/09/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.