Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu traf sich mit Ägyptens Präsident a-Sisi in New York

Während eines anstrengenden diplomatischen Tages, traf Premierminister Binyamin Netanyahu am Vorabend seiner Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen am Dienstag, den ägyptischen Präsidenten Abdel Fatah a-Sisi. Es war das erste Mal, dass sich die beiden öffentlich getroffen haben.

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu beim Treffen am Montag mit dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fatah a-Sisi (R.) in New York. Foto: Avi Ohayon/GPO

Netanyahu und a-Sisi haben sich Berichten zufolge, in der Vergangenheit mehrmals getroffen. In der Regel am Rande der internationalen Foren und es ist bekannt, dass sie regelmäßig telefonisch miteinander sprechen. Aber dies ist das erste Mal, dass die Regierungen von Israel und Ägypten ein Treffen zwischen den beiden offiziell anerkannt haben.

In einer Erklärung sagte das Ministerpräsidentenamt, dass die beiden etwa eineinhalb Stunden in dem Hotel in dem Sisi in New York wohnt zusammenkamen. Die beiden politischen Führer „führten eine umfassende Diskussion über die Themen, welche die Region beeinflussen“ und dass der ägyptische Präsident „bereit war in der Region die Bemühungen zu Unterstützen, um Frieden zwischen Israelis und Palästinensern zu schaffen.“

An dem Treffen nahmen auch einige andere ägyptische Beamte teil, darunter Außenminister Samah Shukry, Geheimdienstchef Khaled Fauzi und Abbas Camel, der Direktor von Sisis Büro.

Einige Stunden vor dem Treffen mit Netanyahu, traf sich Sisi mit Malcolm Hoenlein, einem Spitzenbeamten der Konferenz der Präsidenten der Major American Jewish Organizations. Kanal 10 berichtete, dass dieses Treffen gut verlief. Von Hoenlein ist bekannt, dass er eine lange persönliche Beziehung zu Sisi hat. Auf den Fotos des Treffens zwischen Netanyahu und Sisi ist zu sehen, dass die beiden gut gelaunt miteinander lachen.

Nach dem Treffen sagte der ägyptische Sprecher Alla Yussef in einer Erklärung, dass Netanyahu und Sisi über Möglichkeiten zur Wiederbelebung der Verhandlungen zwischen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde diskutiert hätten. Ziel ist es, „eine gerechte Lösung zu finden, die auf dem Prinzip der Zwei-Staaten-Lösung und internationalen Entscheidungen basiert.“

Neben der Begegnung mit Sisi – sowie dem US-Präsident Donald Trump – traf sich Netanyahu am Montag mit dem japanischen Premier Shinzo Abe, mit dem er über die Ausweitung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sowie über die Zusammenarbeit bei Fragen der Cybersicherheit sprach.

Aah lud Netanyahu dazu ein ihn in Tokio zu besuchen, berichtete Channel 10. Netanyahu traf auch mit dem ruandischen Präsidenten Paul Kagame, sowie dem panamesischen Präsidenten Juan Carlos Valera zusammen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 19/09/2017. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.