Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Firma ermöglicht 3D-Druck von menschlichen Organen für Transplantationen

Collplant, ein israelisches Unternehmen für regenerative Medizin, ist in eine neue Entwicklungsphase eingetreten, um den 3D-Druck von lebensrettenden menschlichen Organen zu ermöglichen.

Konzept der Herstellung von menschlichen Organen mit 3D-Drucker. (Shutterstock)

Kollagen ist ein Protein das viele Gewebe im Körper stärkt und unterstützt, wie zum Beispiel Haut, Knochen und Sehnen. Collplant-Produkte basieren auf dem patentrechtlich geschützten rhCollagen (rekombinantes humanes Kollagen), einem Protein, das durch die Kombination von menschlichen Genen und Tabakpflanzen DNA genetisch manipuliert wurde, um Tabakpflanzen zur Herstellung von Kollagen zu nutzen.

Basierend auf dieser neuen Art von Kollagen hat das Unternehmen bereits Gewebereparaturprodukte für orthopädische Probleme und die Wundversorgung entwickelt – und hat nun eine biologische Tinte entwickelt, die für den 3D-Druck von Geweben und Organen verwendet werden könnte.

Obwohl das BioInk für Haut, Orthopädie, Augenheilkunde, Herz und Lunge entwickelt wurde, gab das Unternehmen bekannt, dass seine Tinte zuerst für den Druck von lebensrettenden Organen verwendet wird, die für die Transplantation verwendet werden könnten.

Laut der Website von Collplant haben die Forscher ihr Kollagen chemisch modifiziert, so dass ihr BioInk anstelle des Gelierens wie unmodifiziertes Kollagen, während des Drucks flüssig bleibt. Die speziellen Eigenschaften der Tinte ermöglichen den Druck von künstlichen 3D-Organen mit kontrollierten physikalischen und biologischen Eigenschaften.

Collplant hat bereits in den USA eine Patentanmeldung für den BioInk eingereicht und im vergangenen Monat einen ersten Liefervertrag mit einem ungenannten „großen Biotechnologie-Unternehmen“ unterzeichnet. Am Sonntag kündigte das Unternehmen einen sechsmonatigen Arbeitsplan für die Entwicklung eines orthopädischen Implant Prototyp mit seiner Bio-Tinte an, in Partnerschaft mit „einem der führenden Medizinprodukte-Unternehmen der Welt“.

Die Ankündigung kam innerhalb von zwei Wochen, nachdem die ausländische Investmentgesellschaft Alpha Capital Partners rund 5 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert hatte. Der Aktienkurs von CollPlant hat sich seit dem Bericht verdoppelt, was einer aktuellen Marktkapitalisierung von 85 Millionen NIS entspricht.

Von Batya Jerenberg,
für Welt Israel Nachrichten

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 19/10/2017. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.