Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Archäologen entdeckten faszinierenden Fund in König Salomons Minen

Ein seltener Fund im südlichen Israel hat Ägyptens antike Präsenz in der Region beleuchtet.

In einem überraschenden Fund, haben israelische Archäologen die 3.200 Jahre alten Überreste einer schwangeren Frau in den alten Kupferminen im Timna Valley, im Süden Israels ausgegraben.

Die Solomon Säulen im Timna Park. Foto: screenshot

„Es ist sehr selten menschliche Überreste in Timna zu finden und es ist das erste Mal, dass wir die Überreste einer Frau gefunden haben“, sagte Erez Ben-Yosef, Archäologe der Universität Tel Aviv, der seit 2012 ein Team an der Ausgrabungsstätte führt.

Laut Archäologen befand sich die Frau im ersten Drittel ihrer Schwangerschaft, als sie starb und in der Nähe eines alten ägyptischen Tempels begraben wurde. Nahe der Stelle, die Archäologen später „König Salomons Minen“ nannten, von der man glaubt, dass die Stätte von dem biblichen König kontrolliert wurde.

Die Frau war wie die Anthropologen glauben, wahrscheinlich in ihren 20er Jahren und wurde mit zwei winzigen Glasperlen gefunden, die wahrscheinlich den Körper mit dem ägyptischen Tempel verbinden. Der Tempel, welcher der Göttin Hathor geweiht war, soll vom 12. bis 13. Jahrhundert v. Chr. genutzt worden sein, als das Gebiet unter ägyptischer Kontrolle stand.

„Die Perlen könnten darauf hindeuten, dass sie eine ägyptische Frau war, die dorthin gereist war um als kultische Sängerin oder Musikerin der Göttin Hathor zu dienen“, sagte Deborah Sweeney, Ägyptologin an der Tel Aviv Universität.

Zur gleichen Zeit äußerten Archäologen ihre Überraschung darüber, dass sie überhaupt menschliche Überreste entdeckten. Es ist das erste Mal seit 1964, dass sie überhaupt derartige Überreste fanden.

„Es gibt keine Wasserquellen in Timna und es ist ein sehr unwirtliches Gebiet, also hat sich niemand dauerhaft dort niedergelassen“, sagte Ben-Yosef. „Das Haus war in der Nähe von Wasserquellen und die Leute kamen nur für kurze Expeditionen während des Winters hierher, um Kupfer abzubauen.“

Von: JNS.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 01/11/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.