Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu signalisiert das Israel in Syrien mit freier Hand handeln wird

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte am Montag, er habe den USA und Russland gesagt, dass Israel weiter an der syrischen Grenze handeln werde, entsprechend seinen Sicherheitsbedürfnissen. Auch wenn die beiden Mächte versuchen, einen Waffenstillstand aufzubauen.

„Wir kontrollieren unsere Grenzen, wir schützen unser Land und werden es auch weiterhin tun“, sagte Netanyahu in öffentlichen Äußerungen gegenüber Mitgliedern der Likud-Partei im Parlament.

„Ich habe auch unsere Freunde in Washington und auch unsere Freunde in Moskau darüber informiert, dass Israel in Syrien, auch in Südsyrien, nach unserem Verständnis und entsprechend unseren Sicherheitsbedürfnissen handeln wird.“

US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Wladimir Putin, haben am Samstag gemeinsame Anstrengungen zur Stabilisierung Syriens während des Abschwungs des Bürgerkrieges bekräftigt. Unter anderem mit der Ausweitung des Waffenstillstands am 7. Juli im südwestlichen Dreieck, an der Grenze zu Israel und Jordanien.

Israel hat beide politischen Führer dazu aufgerufen, dem Iran, der libanesischen Hisbollah und anderen schiitischen Milizen jede dauerhafte Basis in Syrien zu verweigern und sie von der Golan-Höhen-Grenze fernzuhalten, während sie Damaskus helfen, sunnitisch geführte Rebellen zurückzuschlagen.

Netanyahus Bemerkungen spiegelten am Sonntag die Meinung des Ministers für regionale Zusammenarbeit, Tzachi Hanegbi wider, der umsichtig über den Waffenstillstand klang und sagte, Israel habe „rote Linien gesetzt und werde standhaft bleiben“.

Die IDF hat gesagt, sie habe rund 100 Angriffe in Syrien durchgeführt. Die Angriffe galten mutmaßlichen Hisbollah- oder iranischen Waffenlagern, oder waren Vergeltungsmaßnahmen gegen den von Syrien gehaltenen Golan.

Ein Beamter des US-Außenministeriums sagte, Russland habe sich darauf geeinigt „mit dem syrischen Regime zusammenzuarbeiten, um iranisch unterstützte Streitkräfte in einem bestimmten Abstand von der Golan-Grenze mit Israel zu entfernen“.

Laut einem israelischen Offizier, der über das Arrangement unterrichtet wurde, soll dies die rivalisierenden Fraktionen innerhalb Syriens voneinander fernhalten. Es würde aber effektiv dazu führen, dass mit dem Iran verbundene Streitkräfte in verschiedenen Entfernungen von der israelischen Seite des Golan bleiben.

Diese Entfernungen würden von nur 3 bis 4 Kilometer und bis zu etwa 18 Kilometer reichen, in Abhängigkeit von den aktuellen Rebellenpositionen auf dem syrischen Golan, sagte der Beamte unter der Bedingung der Anonymität und aufgrund der Sensibilität des Themas.

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 13/11/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.