Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Umfrage: Israelis gespalten und politisch unzufrieden, aber zufrieden mit dem Leben

Angesichts der zahlreichen Korruptionsvorwürfe gegen den Premierminister, des Stillstandes des Friedensprozesses und des Kampfes der Regierung gegen die Medienkritiker ist es kein Geheimnis, dass Israel eine zutiefst polarisierte Nation ist. Eine neue Umfrage am Dienstag zeigt jedoch, wie gespalten das Land tatsächlich ist.

Der jährliche Israelische Demokratie Index fand heraus, dass 45 Prozent oder knapp die Hälfte der Israelis das demokratische Regierungssystem des Landes in ernsthafter Gefahr sehen. Die Umfrage ergab jedoch eine sehr unterschiedliche Stimmung zwischen verschiedenen Teilen der Bevölkerung.

Nur 23 Prozent der jüdischen rechten und religiösen Wähler, die der Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu Unterstützung bieten, befürchten, dass Israels Demokratie in Gefahr ist. Unter den jüdischen Wählerinnen und Wählern der Linken gibt es in der Opposition jedoch einen Anteil von 72 Prozent, sogar noch mehr als die 65 Prozent der arabischen Bürger Israels, die so fühlen.

Laut einer vom Israel Democracy Institute gesponserten Umfrage vom Dienstag glauben fast drei Viertel der jüdischen rechtsgerichteten Wähler, dass „die linke Justiz, die Medien und die akademische Welt sich in die Regierungsgewalt des rechten Flügels einmischen“. Auf der anderen Seite glauben 79 Prozent säkulare Juden, dass „die religiöse Bevölkerung allmählich die Kontrolle über den Staat übernimmt“.

Yohanan Plesner, Präsident der angesehenen Denkfabrik IDI sagte, das Land sei durch „fundamentale Meinungsverschiedenheiten“ nicht nur zwischen Arabern und Juden und nicht nur in Fragen der Sicherheit zerrissen.

„Innerhalb der jüdisch-israelischen Öffentlichkeit bestehen tiefe und anhaltende Meinungsverschiedenheiten über das richtige Gleichgewicht zwischen jüdischen und demokratischen Werten des Staates“, sagte er.

Die Umfrage fand breite Unzufriedenheit mit den Politikern des Landes. Sie berichtet, dass 68 Prozent aller Befragten der Meinung waren, dass die Knesset-Mitglieder ihre Pflichten nicht ordnungsgemäß erfüllen und 80 Prozent glauben, dass Politiker sich mehr mit ihren eigenen Interessen als mit denen ihrer Wähler befassen.

Es gab jedoch eine überraschende Inkonsistenz zwischen den Wahrnehmungen von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gegenüber dem Land insgesamt, über die die Befragten viel positiver urteilten.

Tamar Hermann, eine israelische Professorin, die die Forschung leitete räumte ein, dass die Unzufriedenheit ähnlich hoch war wie in der letzten Umfrage, aber in diesem Jahr gab es einen deutlichen Anstieg auf 48 Prozent von 36,5 Prozent im vergangenen Jahr. Fast drei Viertel der Israelis, sind mit ihren persönlichen Situationen zufrieden.

Hermann, wissenschaftlicher Leiter des Guttman-Zentrums für Meinungsforschung und Politikforschung des Instituts sagte, dass dieser Kontrast auffallend sei.

„Sie sehen die Politiker als ob diese auf einem anderen Planeten leben, während die Öffentlichkeit auf diesem Planeten lebt“, sagte sie. „In gewisser Weise ist es möglich, ein recht gutes Leben auf dem öffentlichen Planeten zu führen, während auf dem Planeten der Politiker die Situation ziemlich trostlos ist.“

Die Studie befragte 1.024 Personen und wies eine Fehlerquote von 3,1 Prozentpunkten auf. Die Marge erhöhte sich auf 3,4 Punkte für jüdische Befragte und 7,9 Punkte für die kleinere arabische Stichprobe. Die Forschung wurde im Mai durchgeführt, es dauerte aber Monate um sie zu analysieren und zu veröffentlichen. Hermann sagte jedoch, dass die öffentliche Meinung zu solchen Themen „ziemlich stabil“ sei.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/12/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.