Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF trifft Terrorziele in Gaza nachdem drei Raketen auf Israel abgefeuert wurden

IDF-Kräfte trafen am Mittwoch in Gaza ein „Hauptterrorziel“, nachdem mindestens drei Raketen von Gaza abgefeuert worden waren. Arabische Terroristen feuerten am Mittwochnachmittag und Abend aus dem Gazastreifen Raketen auf Israel ab, die auf freien Flächen im Süden Israels explodierten.

Bewohner einiger Städte berichteten, dass sie am späten Mittwochnachmittag Explosionen hörten. Die Armee berichtete, dass eine vierte Rakete von einer Abfangrakete getroffen wurde.

Es gab Bedenken, weil das Red Alert-Frühwarnsystem am Mittwochnachmittag als Reaktion auf den Raketenbeschuss nicht ertönte. Allerdings wurde das System später aktiviert, als die dritte Rakete auf Israel abgefeuert wurde. Bei keinem der Angriffe wurden Verletzungen oder Schäden gemeldet.

In einer Erklärung sagte die IDF, dass sie „weiterhin alle zur Verfügung stehenden Mittel nutzen würde, um Angriffe auf israelische Einwohner zu verhindern. Wir sind auf zahlreiche Szenarien vorbereitet und werden gegen jeden Versuch handeln, die Souveränität Israels zu schädigen.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/01/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.