Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Arabische Staaten für die volle palästinensische UN-Mitgliedschaft

Die arabischen Staaten werden auf die internationale Anerkennung Ost-Jerusalems als palästinensische Hauptstadt drängen und das Angebot der Palästinenser für eine Vollmitgliedschaft bei den Vereinten Nationen (UN) unterstützen, nachdem Präsident Donald Trump im vergangenen Monat Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt hat.

Jordaniens Außenminister Ayman Safadi kündigte die Schritte an, nachdem er am Samstag in Amman fünf arabische Außenminister und den Generalsekretär der Arabischen Liga empfangen hatte, um über eine gemeinsame arabische Antwort auf Trumps Anerkennung zu entscheiden.

„Wir werden uns der Entscheidung stellen, indem wir eine (UN) Resolution anstreben, eine internationale, um einen palästinensischen Staat an der Grenze 1967 mit Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen“, sagte Safadi.

Safadi fügte hinzu, dass die arabische Welt eine „globale politische Entscheidung zur Anerkennung des palästinensischen Staates … mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt“ verfolgen werde.

An dem Treffen nahmen die Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Ägyptens, Saudi-Arabiens, der Vereinigten Arabischen Emirate und Marokkos sowie des Generalsekretärs der Arabischen Liga, Ahmed Aboul Gheit, teil.

Im Jahr 2012 hat die UN-Generalversammlung den „Staat Palästina“ als Beobachterstaat anerkannt, aber die meisten westlichen Länder haben die bilaterale Anerkennung nicht umgesetzt.

PA-Chef Mahmoud Abbas drohte letzten Monat, die Palästinenser würden eine Vollmitgliedschaft bei den Vereinten Nationen anstreben und sich letztendlich für die Mitgliedschaft in allen 522 offiziellen internationalen Organisationen bewerben.

Ein solcher Schritt würde das Friedensabkommen von Oslo im Jahr 1993 im Wesentlichen zunichte machen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 08/01/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.