Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu erklärte Macron Trumps Warnung zu beachten und den Iran-Deal zu reparieren

Einen Tag nachdem US-Präsident Donald Trump wirtschaftliche Sanktionen gegen den Iran erlassen hatte, stellte er den europäischen Verbündeten Amerikas ein Ultimatum das besagt, sie sollten die „schrecklichen Fehler“ im Nuklearabkommen beheben oder die USA werden in ein paar Monaten aus dem Abkommen aussteigen.

„Dies ist eine letzte Chance“, warnte Trump am Freitag in einer Erklärung, in der einige harte neue Regeln für den Iran skizziert wurden. „In Ermangelung einer solchen Vereinbarung werden die Vereinigten Staaten nicht erneut auf Sanktionen verzichten, um im Atomstreit mit dem Iran zu bleiben.“

Israels Premierminister Benjamin Netanyahu sagte dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, dass Trumps Drohung ernst genommen werden sollte. „Trumps Bemerkungen sollten ernst genommen werden, und wer immer den nuklearen Deal behalten möchte wäre klug, ihn zu reparieren“, hieß es in einer Erklärung von Netanyahus Büro.

Netanyahu sagte Macron, dass die freie Welt „die fünf Verbrechen des iranischen Regimes scharf verurteilen sollte, die Bestrebungen Atomwaffen zu erhalten, entgegen den Resolutionen des UN-Sicherheitsrates ballistische Raketen zu entwickeln, Terror und regionale Aggression zu unterstützen“ und „die grausame Repression gegen iranische Bürger.“

Der Iran wies die Forderungen der USA zurück. In einer Stellungnahme der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA vom Samstag sagte das Außenministerium, der Iran werde „weder jetzt noch in der Zukunft eine Änderung des Abkommens akzeptieren.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/01/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.