Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu zu Beginn seines Besuch in Indien mit Beifall und Umarmungen begrüßt

Premierminister Binyamin Netanyahu landete am Sonntagmorgen in Indien und eröffnete einen fünftägigen Besuch in diesem Land. Er wurde am Flughafen von Neu-Delhi von Premierminister Narendra Modi empfangen, der den israelischen Führer mit Umarmungen begrüßte. Modi strahlte bei Netanyahus Ankunft aus, und der dankte ihm für die „einzigartige Geste.“

Premierminister Benjamin Netanyahu begrüßte am Sonntag seinen indischen Amtskollegen Narendra Modi, beim offiziellen Staatsbesuch in Indien. Foto: Avi Ohayon/GPO

Dies ist der erste Besuch eines israelischen Premierministers in Indien seit 15 Jahren. Der Besuch von Netanyahu erfolgt, nachdem Modi vor sechs Monaten Israel besucht hat. Bevor Netanyahu Israel an Motzoi Shabbos verließ, sagte er, dass er während des Besuchs eine große Anzahl von Vereinbarungen in verschiedenen Bereichen, wie Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft unterzeichnen werde.

„Wir werden die Verbindung zwischen Israel und der wichtigen Weltmacht Indien stärken. Diese Beziehung ist gut für beide Seiten und wird uns bei Sicherheit, Wirtschaft, Wirtschaft, Tourismus und vielen anderen Bereichen helfen. Dies ist ein wichtiger Schritt für Israel“, sagte Netanyahu.

Dieses Jahr markiert den 25. Jahrestag der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Indien und Modi plant eine Reihe besonderer Veranstaltungen, um dieser Gelegenheit zu gedenken. Indische Nachrichtenquellen wurden von Hadashot News mit den Worten zitiert, dass Modi selbst an vielen Zeremonien zur Unterzeichnung der Verträge teilnehmen würde, als Zeichen seiner Anerkennung der Bedeutung der Beziehung Indiens zu Israel.

Zu den Angeboten die Netanyahu diskutieren wird, gehört der Verkauf von SPIKE Panzerabwehrraketen. Berichte im November besagten, dass Indien diesen Deal annulliere, um mehr Verträge für die lokale Industrie zu liefern. Aber Berichte in den indischen Medien besagten letzte Woche, dass der Deal doch weiter gehen würde.

Netanyahu hofft, der Sache auf den Grund zu gehen und den Deal unterschreiben zu lassen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/01/2018. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.