Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

USA fordern europäische Unterstützung für weitere Iran-Sanktionen

US-Außenminister Rex Tillerson sucht die Unterstützung Großbritanniens und Frankreichs für neue Sanktionen gegen den Iran, um einen Rückzug der USA aus dem Iran-Atomabkommen zu verhindern.

Tillerson begann am Sonntag eine fast einwöchige Reise nach Europa und ein US-Beamter sagte, dass der Iran Tillersons Gespräche in London und Paris beherrschen wird.

Großbritannien und Frankreich sind Parteien des Iran-Abkommens von 2015 und US-Präsident Donald Trump hat davor gewarnt, dass er sich aus dem Abkommen zurückziehen wird, wenn nicht Korrekturen nach seinem Geschmack vorgenommen werden.

Ein US-Offizieller sagte, Tillersons Absicht bestehe darin, „die Lücken in dem Abkommen zu schließen“, das dem Iran die Aufhebung von Sanktionen als Gegenleistung für die Einschränkung seines Atomprogramms verschafft habe. Desweiteren sollen Pläne ausgearbeitet werden, um dem iranischen Verhalten in Syrien, im Libanon und im Jemen entgegenzuwirken.

Anfang dieses Monats versprach Trump, die US-Sanktionen nicht aufzuheben. Es sei denn, die Europäer stimmten zu ihre Bedingungen zu verstärken, indem sie einer Nebenabrede zustimmten, die es dem Iran unmöglich macht seine atomare Arbeit schrittweise wieder aufzunehmen.

Trump will außerdem strengere Beschränkungen für das iranische Programm für ballistische Raketen.

Der Iran hat jede Neuverhandlung abgelehnt. Großbritannien, Frankreich und Deutschland haben sich bereit erklärt, mit den USA zusammenzuarbeiten, um den Zusammenbruch des Abkommens zu verhindern. Indem sie Maßnahmen diskutieren, die ihre Bedingungen ergänzen würden.

Ein Rückzug der USA würde wahrscheinlich das Abkommen zunichtemachen, indem eine breite Palette von Sanktionen wieder eingeführt würde, die den Iran vom internationalen Finanzsystem isolieren.

Der Iran hat gesagt, dass er nicht mehr an die Bedingungen des Abkommens gebunden sein wird, wenn das passiert.

Tillerson plant, sich am Montag mit dem britischen Außenminister Boris Johnson und dem nationalen Sicherheitsberater Mark Sedwill zu treffen. Von London aus, wird Tillerson zu Gesprächen mit dem französischen Außenminister Jean-Yves Le Drian nach Paris reisen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 22/01/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.