Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Washington definiert den palästinensischen Flüchtlingsstatus neu

Die Trump-Regierung erwägt eine weitere beispiellose Bewegung gegenüber den Palästinensern: Ablehnung der Kriterien der Vereinten Nationen, die den Flüchtlingsstatus und finanzielle Unterstützung für Millionen von Nachkommen der ursprünglichen palästinensischen Flüchtlinge erweitern.

Die mögliche Herausforderung für die Definition des palästinensischen Flüchtlings ist Teil von Washingtons Kampagne, die Palästinenser auf die Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen zu zwingen, so die Nachrichten von Hadashot am Dienstagabend.

Das US-Außenministerium erwägt Berichten zufolge auch, die 360 ​​Millionen Dollar für die Finanzierung der palästinensischen Hilfe einzustellen, nachdem kürzlich 100 Millionen Dollar aus der jährlichen UNRWA-Spende gekürzt worden waren.

Quellen des US-Außenministeriums wollten sich zu dem Bericht nicht äußern, sagten aber, dass Präsident Trump vergangene Woche in Davos sagte, dass alle US-Hilfe für die Palästinenser überprüft werde und dass bis dahin keine formelle Erklärung veröffentlicht werden könne, berichtet Hadashot.

Israel bemüht sich seit Jahren um eine Neudefinition des palästinensischen Flüchtlingsstatus, der Generationen von „Flüchtlingen“ geschaffen hat. Von den Hunderttausenden, die 1948 freiwillig aus Israel abgezogen sind oder wurden, werden nur noch schätzungsweise Zehntausend als lebendig angesehen. Aber ihre Nachkommen zählen zu den Millionen von sogenannten „Flüchtlingen“ und fordern weiterhin internationale Hilfe und das „Rückkehrrecht“ nach Israel.

Bei der humanitären Hilfe für andere Flüchtlingsgruppen, die vom Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen beaufsichtigt werden, wird der Flüchtlingsstatus nicht auf die Nachkommen von ursprünglichen Flüchtlingen ausgeweitet, dies geschieht nur bei Palästinensern. Israel versucht, die gleichen Kriterien auch auf die Palästinenser anzuwenden.

Israelische diplomatische Quellen wurden mit den Worten zitiert, dass eine Neufassung der amerikanischen Politik in dieser Angelegenheit „einen gewaltigen Sieg“ für die israelische Diplomatie bedeuten würde.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 31/01/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.