Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

USA verteidigen die Rolle der libanesischen Armee während Israel droht sie anzugreifen

Die Vereinigten Staaten haben am Mittwoch zugesagt, das libanesische Militär weiterhin zu unterstützen und nennen es ein potenzielles Gegengewicht zu der vom Iran unterstützten Hisbollah, obwohl Israel sagte, die beiden Streitkräfte seien in keinem zukünftigen Krieg nicht unterscheidbar und fair.

Eine solche öffentliche Meinungsverschiedenheit zwischen zwei engen Verbündeten war bemerkenswert genug, vor allem aber, da sie von hochrangigen Beamten auf der gleichen Veranstaltung – einer israelischen Sicherheitskonferenz – ausgedrückt wurde.

Die libanesischen Streitkräfte nahmen an dem Krieg zwischen der Hisbollah und Israel im Jahr 2006 nicht teil. Seither hat sie mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar an US-Militärhilfe erhalten und in den letzten sieben Jahren auch Training und Unterstützung von US-Spezialeinheiten.

Nachdem die Hisbollah den syrischen Bürgerkrieg zugunsten von Präsident Baschar al-Assad unterstützt hat, befürchten sowohl Israel als auch die USA, dass die vom Iran unterstützte Miliz nun ihre Schlagkraft im libanesischen Kernland ausbauen könnte. Sie sind sich nicht einig, ob die libanesische Armee die Expansion der Hisbollah unterstützen oder behindern würde.

„Wir werden unsere Bemühungen unterstützen, legitime staatliche Sicherheitsinstitutionen im Libanon zu unterstützen, wie die libanesischen Streitkräfte, die die einzige legitime Kraft im Libanon sind“, sagte David Satterfield, stellvertretender US-Außenminister, auf der von der Universität Tel Aviv organisierten INSS-Konferenz.

Satterfield, ein ehemaliger US-Botschafter im Libanon, fügte hinzu, dass die libanesische Armee „durchaus ein Gegengewicht zum Wunsch der Hisbollah darstellen könnte, ihren eigenen Einfluss und die Reichweite Irans im Libanon auszuweiten.“

Doch drei Stunden später wiederholte Verteidigungsminister Avigdor Liberman auf der gleichen Bühne, dass die libanesische Armee der besser ausgerüsteten Hisbollah untergeordnet sei.

„Was mich betrifft, ist der gesamte Libanon und die libanesische Armee, nicht anders als die Hisbollah“, sagte Liberman. „Sie sind Teil der Hisbollah und sie werden den vollen Preis für jeden groß angelegten Angriff auf Israel zahlen“, fügte Liberman hinzu.

Die INSS-Konferenz fiel mit der zunehmenden Besorgnis in Israel über iranische Bemühungen zusammen, Präzisionslenkungssysteme auf die Langstreckenraketen der Hisbollah zu installieren – Verbesserungen, die es den Kämpfern ermöglichen könnten, wichtige israelische Infrastruktur auszuschalten.

Israels öffentliche Antwort war, Lobbyarbeit für Russland zu leisten, das wegen seines Bündnisses in Syrien Einfluss auf den Iran und die Hisbollah hat. Israel hat auch ausdrücklich gewarnt, dass es den Libanon zerstören würde, sollte die Hisbollah einen weiteren Krieg beginnen. Es gab keine unmittelbare Reaktion der Hisbollah oder des libanesischen Militärs auf Libermans Kommentare. Weder die Hisbollah noch der Iran haben auf die israelischen Vorwürfe über die Konversion von Raketen reagiert.

Das libanesische Militär hat zuvor gesagt, es operiere unabhängig von der Hisbollah, zuletzt während einer Operation gegen den Islamischen Staat an der libanesisch-syrischen Grenze im letzten Jahr. Während die Armee sagte, dass es keinerlei Koordination mit Hisbollah-Kämpfern gab, die den IS von der syrischen Seite angegriffen hatten.

Liberman machte ähnliche Bemerkungen über das libanesische Militär im Oktober, was eine hartnäckige Reaktion von eher gemessenen israelischen Schätzungen darstellte, dass die libanesische Armee die Autonomie behielt, selbst wenn einige ihrer Truppen mit der Hisbollah kooperierten.

Von Dr. Dean Grunwald,
mit Informationen von Reuters

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 31/01/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.