Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Untersuchung über Olmerts Memoiren geschlossen

Die israelische Staatsanwaltschaft hat am Dienstag angekündigt, dass sie nicht dem Verdacht nachgehen wird, dass der frühere Premierminister Ehud Olmert in seinen bald veröffentlichten Memoiren geheimes Material preisgegeben hat.

„Die Staatsanwaltschaft hat auf Empfehlung des Generalstaatsanwalts beschlossen, keine strafrechtliche Untersuchung des Vorfalls einzuleiten“, hieß es in einer Erklärung des Staatsanwalts Shai Nitzan.

Herr Olmert arbeitete an dem Buch, während er wegen Korruption eine Haftstrafe verbüßte, und am 18. Mai wurde einer von Olmerts Anwälten nach einem Besuch angeblich von Gefängnisbeamten mit geheimem Material seines Mandanten in seiner Gefängniszelle aufgegriffen.

Bei einer anschließenden Durchsuchung der Zelle sagten die Behörden, sie hätten zusätzliche geheime Dokumente gefunden.

Olmerts Anwälte haben energisch jegliches Fehlverhalten des ehemaligen Premierministers bestritten.

„Olmert braucht kein Gütesiegel für sein Verantwortungsgefühl in Angelegenheiten, welche die nationale Sicherheit Israels betreffen.“ Sie wiesen darauf hin, dass er sich vollständig an das Gesetz gehalten habe und das gesamte Manuskript vor zwei Monaten der israelischen Militärzensur übergeben habe.

„Über das Buch hinaus wurde kein geheimes Material von Herrn Olmert ausgesandt, übertragen oder veröffentlicht“, sagten seine Anwälte.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 31/01/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.