Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Nicole Krauss liest aus ihrem aktuellen Roman „Waldes Dunkel“

Autorenlesung + Gespräch
Nicole Krauss liest aus ihrem aktuellen Roman »Waldes Dunkel«

Nicole Krauss, Foto: Goni Riskin

Am Mittwoch, dem 14. März stellt die amerikanische Erfolgsautorin Nicole Krauss ihren gerade erschienenen Roman »Waldes Dunkel« im Gespräch mit der Schauspielerin Sunnyi Melles vor. Die Veranstaltung im Jüdischen Museum Berlin wird moderiert von Julia Encke, der Leiterin des Literaturressorts der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

»Waldes Dunkel«
Mit »Waldes Dunkel« hat Nicole Krauss einen metaphorischen Roman geschrieben. Er erzählt die fantastische Geschichte eines vom Leben enttäuschten New Yorker Anwalts und einer Schriftstellerin mit Eheproblemen, die sich in der Wüste Israels begegnen. In »Waldes Dunkel« spielt Nicole Krauss mit Motiven der jüdischen Literaturgeschichte – von der Wüstenwanderung der Israeliten bis zum ungeklärten Nachlass Franz Kafkas. Den Titel hat die Autorin einem Zitat Dantes entlehnt: »Ich fand auf unseres Lebensweges Mitte in eines Waldes Dunkel mich verschlagen, weil sich vom rechten Pfad verirrt die Schritte«.

Nicole Krauss, 1974 in New York geboren, gelang mit dem Roman »Die Geschichte einer Liebe« (2006) ein großer internationaler Erfolg. Der Roman wurde in 35 Sprachen übersetzt und 2008 mit dem William Saroyan International Prize ausgezeichnet.

In Kooperation mit der Literaturhandlung.

Wann: 14. März 2018
Ort: Großer Saal, Altbau 2. OG
Eintritt: frei
Zeit: 19:30 Uhr (Achtung, geänderte Anfangszeit!)
Kartenvorbestellung über die Literaturhandlung: Tel. 030-88 24 250
Weitere Informationen unter https://www.jmberlin.de/lesung-nicole-krauss-waldes-dunkel

Quelle: Jüdisches Museum Berlin

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/03/2018. Abgelegt unter Veranstaltungen. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.