Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bennett will in einer neuen Regierung Verteidigungsminister werden

Jüngste Umfragen zeigen, dass Premierminister Binyamin Netanyahu leicht eine neue Regierung bilden könnte, wenn jetzt Wahlen abgehalten würden – und ein prominentes Mitglied seiner Koalition wäre „Jüdisches Heim“, die laut Umfragen ebenfalls deutlich zulegen würde.

In einem Interview mit Hadashot News hat der Vorsitzende des Jüdischen Heim, Naftali Bennett, seinen „Preis“ für den Beitritt zu einer neuen Netanyahu-Koalition genannt.

„Ich habe nicht vor, Netanyahu beiseite zu schieben“, wie viele in den Medien behauptet haben. „Aber wenn er wieder Ministerpräsident wird, werde ich ganz sicher das Verteidigungsministerium fordern. Ich denke, das ist wichtig.“ Damit sagte er, wenn Netanyahu aus irgendeinem Grund beschließt nicht mehr bei Wahlen anzutreten: Werde ich für das Büro des Premierministers kandidieren.

Bennett versuchte auch in der jetzigen Regierung den Posten des Verteidigungsminister zu erhalten und die Bildung der Koalition wurde durch den Streit zwischen Bennett und Yisrael Beytenu-Chef Avigdor Liberman, der ebenfalls den Posten forderte, aufgehalten. Bennett zog sich am Ende aus dem Streit zurück, stattdessen erhielt er das Bildungsministerium, während Liberman das Verteidigungsministerium übernahm – obwohl das Jüdische Heim mehr Mitglieder in der aktuellen Knesset hat als Yisrael Beytenu.

Das Jüdische Heim hat derzeit acht Sitze in der Knesset. Jüngste Umfragen zeigen durchweg, dass die Partei bei Neuwahlen 12 bis 14 Sitze bekommt, während Yisrael Beytenu voraussichtlich nur die Hälfte dieser Sitze erhalten wird.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/03/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.