Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Nach den jüngsten Terrorangriffen flog die Luftwaffe Einsätze gegen Terrorziele in Gaza

Israelische Kampfflugzeuge haben am frühen Sonntagmorgen mehrere Terrorziele in Gaza angegriffen. Unter den getroffenen Zielen befand sich eine Fabrik zur Herstellung von Raketen und Waffen im nördlichen Gaza-Streifen.

Die IDF sagte in einer Erklärung, dass der Angriff eine Reaktion auf die jüngsten Angriffe arabischer Terroristen im Gazastreifen gewesen sei, darunter einer in der letzten Woche, bei dem Gaza-Terroristen eine Bombe entlang des Grenzzauns im Gazastreifen zur Explosion brachten, als eine IDF-Patrouille vorbeiging. In der Erklärung hieß es, die IDF werde weiter Terrorziele im Gaza-Streifen angreifen, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten und die Hamas für alle Terroraktivitäten in Gaza verantwortlich machen.

Die beiden Soldaten, die am Freitag beim Angriff getötet wurden, Ziv Daos (L) und Natanel Kahalani. Foto: IDF Sprecher

Die Levayah für den IDF-Soldaten Natanel Kahalani, der am Freitag in der Nähe der Samaria-Stadt Mevo Dotan von einem arabischen Terroristen bei einem Terroranschlag getötet wurde, fand in seiner Heimatstadt im nördlichen Moschaw von Elyakim statt. Ein zweiter Soldat der bei dem Angriff getötet wurde, Ziv Daos, aus der zentralisraelischen Stadt Azor, wird am Sonntagnachmittag in Holon beigesetzt. Zwei weitere Soldaten wurden bei dem Angriff verletzt und einem von ihnen der bei seiner Einlieferung in ernstem Zustand gewesen war, geht es am Sonntag viel besser, sagten Ärzte des Beilinson-Krankenhauses in Petach Tikwa. Der zweite Verletzte ist weiterhin in gemäßigtem Zustand.

Die beiden Soldaten wurden Freitagnachmittag getötet, als sie bei einen Auto-Rammangriff von dem Fahrzeug eines Araber erfasst wurden, als sie in der Nähe von Mevo Dotan im nördlichen Samaria aus einem Armeejeep stiegen. Zwei weitere Soldaten wurden bei dem Vorfall verletzt. Der arabische Terrorist wurde auch verletzt und in ein israelisches Krankenhaus gebracht, wo er von israelischen Sicherheitsbeamten befragt wird.

IDF Kräfte beschlagnahmten in der Nacht auf Sonntag in einem Haus in der Hebron-Gegend, Gelder in Höhe von Zehntausenden von Schekel. Das Geld sei Teil der Zahlungen, die die Hamas und die Palästinensische Autonomiebehörde an die Familien von Terroristen geleistet hätten, weil sie Terrorakte gegen Israelis begangen haben.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/03/2018. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.