Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Ärzte führen lebensrettende Wirbelsäulenoperationen in Äthiopien durch

Im Rahmen einer einwöchigen medizinischen Mission in Äthiopien führten israelische Ärzte Operationen durch, um schwere Wirbelsäulendeformitäten zu beheben.

Acht Ärzte, zwei Krankenschwestern und ein Physiotherapeut aus dem Hadassah Medical Center in Jerusalem, reisten letzte Woche in die Missionsstadt Mekelle im Norden des afrikanischen Landes.

Medizinisches Personal vom Hadassah Medical Center in Israel operieren im Ayder Comprehensive Specialized Hospital in Mekelle, Äthiopien. Foto: Hadassah

Das israelische Ärzteteam führte fünf Operationen im Ayder Comprehensive Specialized Hospital durch, das etwa 8 Millionen Patienten versorgt, aber keinen Wirbelsäulenchirurgen hat, wie Dr. Josh Schroeder, ein Wirbelsäulenchirurg im Hadassah, sagte. Er leitete die Mission zusammen mit Dr. Allon Moses , dem Vorsitzenden der Hadassahs Abteilung für Klinische Mikrobiologie und Infektionskrankheiten.

Die Patienten, alle bis 18 Jahre alt, hatten Wirbelsäulenverformungen die so schwerwiegend waren, dass sie potenziell tödliche Komplikationen verursachten, einschließlich Druck auf innere Organe und Lungeninfektionen ausübten, sagte Dr. Schröder gegenüber JTA. Die Operationen waren komplex, von denen einige acht Stunden dauerten.

„Das Problem mit pädiatrischen Fällen ist, dass sie schnell fortschreiten wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden“, sagte Dr. Schröder „und diese Fälle waren so schlimm, dass, wenn wir diese Patienten nicht operiert hätten, mindestens die Hälfte von ihnen bis nächstes Jahr gestorben wären.“

Zusätzlich zu den fünf Operationen, führten die Israelis auch eine medizinische Ausbildung für Ayder-Mitarbeiter durch. Das Medizintechnikunternehmen Medtronic spendete die für die Operationen notwendigen Geräte.

Dr. Schröder sagte, er sei glücklich die Mission mitgemacht und koordiniert zu haben.

„Wir arbeiten in einer wirklich privilegierten Gesellschaft, sowohl in Israel als auch in den Vereinigten Staaten und die Dinge die wir zur Hand haben, gibt es dort drüben nicht“, sagte er. „Diese kranken Menschen können ihr Leben mit einer relativ kurzen Intervention ändern.“

Die Hadassah- und Ayder-Krankenhäuser haben mit Ayder eine Partnerschaft, die fünf Jahre zurückreicht. Wobei israelische Medizinstudenten nach Mekelle fliegen und Ayder-Physiker in Israel von Hadassah ausgebildet werden.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/03/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.