Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF veröffentlicht Identitäten von Terroristen die bei den Gaza-Unruhen getötet wurden

Am Sonntag war es Israel gelungen, eine Mehrheit der am Freitag getöteten Gazaner als aktive Mitglieder terroristischer Organisationen zu identifizieren, die an Grenzübergängen zu extremen Gewalttaten gegen IDF-Truppen beteiligt waren.

Trotz eines Versuchs der Hamas und der Palästinensischen Autonomiebehörde, die bei den Zusammenstößen vom Freitag Getöteten als friedliche Demonstranten darzustellen, hat Israel bereits Beweise dafür vorgelegt, dass die meisten Getöteten aktive Mitglieder einer Terrorgruppe waren und zur Zeit ihres Todes direkt in Gewalt gegen israelische Streitkräfte oder Einrichtungen verwickelt waren.

Hamas-Terroristen die an der Grenze zu Gaza getötet wurden. (IDF)

Nehmen wir zum Beispiel Masab Salul, 23, er war ein bekanntes Mitglied des militärischen Flügels der Hamas, der erschossen wurde, nachdem er das Gewehrfeuer auf IDF-Soldaten an der Grenze zu Gaza eröffnet hatte. Die Hamas hat bestätigt, dass Salul ihr Mitglied ist und sein Foto ist in einer Liste von „Märtyrern“ enthalten, die am Freitag getötet wurden. Es gab keine Ankündigung von Bestattungsvereinbarungen für Salul, was zu Spekulationen führte, dass sein Körper und der eines zweiten Terroristen von Israel festgehalten werden.

Die IDF sagt, dass mindestens 10 der 16 Palästinenser die am Freitag von israelischen Schüssen an der Gaza-Grenze getötet wurden, Terroristen waren, darunter acht Mitglieder des Hamas-Militärflügels. Der arabische Sprecher der IDF, Avichai Andree, informierte die arabischen Medien über die „terroristischen Referenzen“ der Toten.

Andere, die als Mitglieder der Hamas identifiziert wurden, waren Sari Walid Abu Odeh, 28 aus Beit Hanoun; Jihad Ahmed Fraina, 35, aus Sheikh Radwan; Ahmed Ibrahim Ashour Odeh, 19, aus Gaza; Hamdan Isma’il Abu Amsha, 25, aus Beit Hanoun; Mahmoud Saadi Rahmi, 33, aus Shuja’iyya; Mohammed Naeem Abu Amr, 27, aus Shuja’iyya; Abdel Fattah Abdel Nabi, 20, aus Beit Lahia. Ibrahim Salah Abu Shaar, 29, aus Rafah, wurde als Mitglied des Islamischen Jihad und Jihad Zuhair identifiziert und Abu Jamous, 30, aus Bani Suheila, war Mitglied der Fatah al-Aqsa Märtyrer Brigaden.

Das sich abzeichnende Bild der Ereignisse vom Freitag ist, dass aktive Mitglieder von Terrorgruppen direkt in einige der gewalttätigsten Angriffe auf israelische Soldaten und Positionen verwickelt waren. Sie warfen Steine ​​und Brandbomben und rollten brennende Autoreifen an den Grenzzaun und feuerten in einigen Fällen mit Waffen auf IDF-Soldaten. Tausende palästinensische Männer, Frauen und Kinder standen weiter zurück und blieben weitgehend unverletzt.

Das Al-Shifa-Krankenhaus im Gazastreifen sagte, dass 284 Verletzte am Freitag behandelt wurden, dass es aber keine Todesfälle im Zusammenhang mit Protesten am Samstag gab.

Von Steve Leibowitz,
für Welt Israel Nachrichten

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/04/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.