Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hamas neue Taktik: Verbrennen israelischer Weizenfelder

Die israelischen Streitkräfte erwiderten am Mittwochmorgen das Feuer auf die Terrorziele der Hamas in Gaza, nachdem ein Sprengsatz explodierte, als ein IDF-Bulldozer entlang des Grenzzauns operierte. Bei der Explosion wurden keine Verletzungen oder Schäden gemeldet. Beamte sagten, dass es die Aktivität des Bulldozers war welche die Bombe auslöste, die von Gaza-Terroristen an den Grenzzaun angebracht worden war.

Der Vorfall ereignete sich in einem der Gebiete, in denen am Freitag tausende Gaza-Bewohner randalierten und versucht hatten, den Grenzzaun zu durchbrechen. Die IDF sagte, dass es wahrscheinlich gewesen sei, dass die Bombe von Hamas-Terroristen angebracht worden wäre, während die IDF mit den Randalierern beschäftigt gewesen sei. In einer Erklärung sagte die Armee, dass sie „der Hamas nicht erlauben würde, den Grenzzaunbereich zu einer Bühne für Konfrontationen mit der IDF zu machen“.

Auch am Mittwochmorgen näherten sich mehrere Gaza-Araber dem Sicherheitszaun, anscheinend in der Absicht, diesen zu durchbrechen. Israelische Soldaten feuerten Warnschüsse ab und die Araber zogen sich nach Gaza zurück.

Unterdessen bereiten sich die israelischen Streitkräfte auf eine weitere Runde der Unruhen am kommenden Freitag vor, da die Hamas Tausende von Arabern aus Gaza erneut an den Grenzzaun bringen will, um diesen zu durchbrechen. Nach dem Scheitern der „Reifen-Intifada“, in der die Hamas Tausende von Reifen verbrannte, in der Hoffnung eine Sichtsperre für die IDF-Soldaten zu schaffen, glauben Sicherheitsbeamte, dass die Hamas diese Woche neue Taktiken ausprobieren wird.

Eine von ihnen wird vermutlich sie vermehrt Nutzung von Feuerbomben sein, die über den Grenzzaun geworfen werden – in der Hoffnung, dass sie explodieren und den Weizen in der Nähe des Grenzzauns in Brand stecken. Die israelischen Sicherheitskräfte sagten, dass es wahrscheinlich ist, dass sich die Hamas auf diese Taktik konzentrieren würde, weil jetzt der Sommerweizen wächst. In einem Gespräch mit Yediot Acharonot sagten die Bauern im Gazastreifen, dass zu dieser Jahreszeit der Weizen weitgehend trocken und fast reif für die Ernte sei. „Wir müssen nur noch ein paar Wochen warten um zu ernten, weil der Weizen noch nicht ganz reif ist“, sagte ein Bauer. „Bauern die jetzt ernten werden viel Geld verlieren, da der Weizen in seinem jetzigen Zustand nur als Tierfutter geeignet ist.“

Sicherheitsbeamte sagten auch, dass, wenn es der Hamas gelingt den Grenzzaun zu durchbrechen, ihr erstes Ziel wahrscheinlich die Entführung von IDF-Soldaten wäre.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/04/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.