Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF: Abgeschossene iranische Drohne sollte Israel angreifen

IDF und Geheimdienste enthüllten, dass eine abgefangene iranische Drohne Sprengstoffe transportierte, als sie Anfang des Jahres in den israelischen Luftraum eindrang.

Eine iranische Drohne, die Anfang Februar in den israelischen Luftraum eingedrungen war, war mit einem Sprengsatz ausgerüstet und ihre Betreiber hatten geplant, einen Angriff innerhalb Israels durchzuführen, teilte die IDF am Freitagabend mit.

„Nach der Flugbahnanalyse und einer operativen und nachrichtendienstlichen Untersuchung der iranischen Drohne, die am 10. Februar 2018 in den israelischen Luftraum eingedrungen war, kam die IDF zu dem Schluss, dass das die iranische Drohne mit Sprengstoff ausgerüstet war und Israel angreifen sollte“, sagte ein IDF-Sprecher.

„Durch das Abfangen der iranischen Drohne verhinderten IAF-Kampfhubschrauber den Angriff, den der Iran in Israel zu verüben hoffte. Die Drohne wurde von israelischen Verteidigungssystemen bis zu ihrer Zerstörung identifiziert und verfolgt, wodurch jegliche Bedrohung welche die iranische Drohne darstellte, effektiv beseitigt wurde“, fügte der Sprecher hinzu.

Als Reaktion auf das Eindringen der Drohne, führten israelische Kampfflugzeuge den größten Angriff auf Syrien seit dem ersten Libanonkrieg durch. Sie trafen ein mobiles iranisches Kontrollzentrum, das die Drohne in den israelischen Luftraum schickte. Syrische Verteidigungsstellungen schossen einen israelischen F-16I-Jet ab, der nach dem ersten Angriff nach Israel zurückkehrte.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/04/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.