Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die fünfte Woche Ausschreitungen entlang der Gaza-Grenze

Am Freitag sind erneut Tausende von Palästinenser aus dem Gazastreifen an die Grenze zu Israel gekommen, um im Rahmen der Demonstrationen zum „Marsch der Rückkehr“ die fünfte Woche in Folge zu protestieren und zu randalieren.

Nach Angaben der israelischen Streitkräfte näherten sich die Aufständischen erneut dem Sicherheitszaun und warfen Steine ​​und Feuerbomben, während sie versuchten nach Israel einzudringen.

„In der letzten Stunde haben über 10.000 Palästinenser an den Unruhen teilgenommen und es wurden Versuche unternommen, die Sicherheitsinfrastruktur zu beschädigen. Sie rollten brennende Reifen, schleuderten Steine ​​und ließen Drachen mit flammenden Gegenständen zum Grenzzaun fliegen“, sagte die Abteilung des IDF-Sprechers am Freitag auf Twitter.

„Als Reaktion darauf haben die IDF-Truppen Mittel zur Aufstandsbekämpfung eingesetzt und entsprechend den Einsatzregeln scharf geschossen. Die IDF schützt israelische Zivilisten und wird verhindern, dass der Sicherheitsinfrastruktur die sie schützt, Schaden zufügt wird.“

Das palästinensische Gesundheitsministerium sagte, dass bei den Zusammenstößen drei Palästinenser getötet und mindestens 349 verletzt wurden.

Die wöchentlichen Demonstrationen, die von der palästinensischen Terrorgruppe Hamas inszeniert wurden, sind Teil eines Aufstandes gegen den 15. Mai, den die Palästinenser als die Nakba oder den Tag der „Katastrophe“ bezeichnen, der einen Tag nach der Feier der Gründung Israels am 14. Mai erfolgt.

Anfang dieser Woche sagte der Hamas-Führer Ismail Haniyeh, dass die Proteste auch nach dem 15. Mai und bis in den Monat Ramadan andauern werden.

„Das palästinensische Volk wird den ganzen Monat Ramadan demonstrieren, um mit den vielen Herausforderungen fertig zu werden, und vor allem wird es gegen den Friedensplan von US-Präsident Donald Trump demonstrieren, der Deal of the Century genannt wird“, erklärte Haniyeh.

„Wir werden diesen Friedensplan in eine schlagende Ohrfeige für die Regierung in Washington verwandeln“, fügte er hinzu.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/04/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.