Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Abbas: „US-Botschaft in Jerusalem ist ein Siedlungsvorposten“

„Was wir in Jerusalem sahen, war nicht die Eröffnung einer Botschaft, sondern die Eröffnung eines amerikanischen Siedlungs-Außenpostens“, erklärte Abbas.

PA-Führer Mahmoud Abbas verurteilte den Umzug der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem und verspottete den neuen Ort als „Siedlungsaußenposten“.

Bei der Eröffnung eines Führungstreffens in Ramallah am Montag bezeichnete Abbas die US-Botschaft in Jerusalem als „einen amerikanischen Siedlungsaußenposten“ wie die israelischen Gemeinden in Judäa und Samaria, die in den besetzten palästinensischen Gebieten gebaut wurden.“

„Was wir heute in Jerusalem sahen, war nicht die Eröffnung einer Botschaft, sondern die Eröffnung eines amerikanischen Außenpostens“, sagte er. „Bisher hatten wir keine Siedlungs-Außenposten mit amerikanischer Hilfe, aber seit heute haben wir einen amerikanischen Siedlungs-Außenposten in Ost-Jerusalem.“

Abbas behauptete auch, dass die USA das Völkerrecht und die Resolutionen der Vereinten Nationen gebrochen hätten und sich als Mediator von der politischen Arbeit im Nahen Osten entfernt hätten.

„Sie [USA] sind kein Schiedsrichter mehr“, sagte Abbas und betonte, dass die Palästinenser nur eine multilaterale Verhandlungsschiene im Rahmen einer internationalen Friedenskonferenz akzeptieren würden.

Die Palästinenser haben Washington boykottiert, seit Präsident Donald Trump im Dezember Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt hat und mögliche US-Friedensinitiativen abgelehnt.

„Jerusalem und die Flüchtlinge vom Verhandlungstisch zu entfernen ist ein amerikanischer Schlag gegen die Palästinenser“, fügte Abbas hinzu.

Saeb Erekat, palästinensischer Chefunterhändler für den diplomatischen Prozess mit Israel, sagte, die Feier des „illegalen Transfers“ der US-Botschaft nach Jerusalem sei „eine Feier des Begräbnisses des Friedensprozesses und der Zwei-Staaten-Lösung“.

Erekat betonte auch, dass die US-Botschaft in Jerusalem „ein neuer Siedlungs-Außenposten ist, der verschwinden wird“.

„Die Vereinigten Staaten sind nicht mehr Partner oder Vermittler und werden nicht Teil des Friedensprozesses sein“, erklärte er im palästinensischen Fernsehen.

Die palästinensische Führung hielt am Montagabend ein Notfalltreffen ab, um über Maßnahmen gegen die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem zu diskutieren.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 16/05/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.