Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Studie: Junge Juden sind genauso religiös wie ihre Eltern

Jüdische junge Erwachsene in den USA und Israel sind im Durchschnitt genauso religiös wie ihre Eltern, obwohl junge Menschen weltweit weit weniger religiös sind als ihre Eltern, hat eine neue Studie herausgefunden.

Die Studie, die am Mittwoch vom Pew Research Center veröffentlicht wurde ergab, dass Israelis weit weniger religiös sind als Bürger anderer Länder des Nahen Ostens.

Die Ergebnisse scheinen einer Vorstellung von sinkender Religiosität unter Juden in den USA und Israel zu widersprechen, jedoch erklärt die Studie, dass dies teilweise auf höhere Geburtenraten bei orthodoxen Juden als bei anderen Konfessionen zurückzuführen ist: „Orthodoxe Juden – die tendenziell mehr Kinder haben – machen einen wachsenden Anteil bei der jüdischen Population und damit einen größeren Anteil junger jüdischer Erwachsener aus“, hießt es.

Das Hauptergebnis der Studie ist, dass Erwachsene unter 40 Jahren in anderen Kontinenten, Volkswirtschaften und Religionen weniger religiös sind als diejenigen, die älter als 40 sind. Nach vier Kriterien zu urteilen – Gottesdienste besuchen, täglich beten, sich einer religiösen Gruppe anschließen und Religion als „sehr wichtig“ ansehen – sind junge Bürger in nur zwei oder drei Ländern religiöser als ihre Eltern. Insgesamt ergab die Studie, dass jüngere Christen und Muslime weniger religiös sind als ältere.

Aber in den Vereinigten Staaten und in Israel erzielten Juden unter und über 40 Jahren, nach den vier Kriterien ungefähr dasselbe Ergebnis. Es gab nicht genügend Daten, um Juden aus anderen Ländern zu beurteilen.

Im Vergleich zum Rest des Nahen Ostens, führte Pew das relativ niedrige Niveau der Religiosität in Israel auf das höhere Pro-Kopf-Einkommen zurück. Die Studie ergab, dass je höher das Pro-Kopf-Einkommen eines Landes ist, desto geringer das tägliche Gebet. Israel ist das einzige Land im Nahen Osten und Nordafrika, in dem täglich weniger als 50 Prozent der Bürger beten.

Während fast alle Israelis einer Religion angehören, besuchen nur 30 Prozent wöchentliche Gottesdienste, 27 Prozent beten täglich und 30 Prozent halten Religion für „sehr wichtig“ in ihrem Leben.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 14/06/2018. Abgelegt unter Religion,Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.