Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Großbritannien verurteilt „anti-israelische Vorurteile“ im UN-Menschenrechtsrat

Der britische Außenminister Boris Johnson hat am Montag den UN-Menschenrechtsrat aufgefordert, seine Behandlung Israels zu reformieren.

Während Johnson den Vereinigten Staaten beitrat, um zu fordern das die Voreingenommenheit der UN gegenüber dem jüdischen Staat beendet werden muss, forderte er gleichzeitig die USA auf, sich nicht aus dem UNHRC zurückzuziehen.

Anlässlich der Eröffnung der 38. Ratssitzung kritisierte der britische Außenminister Boris Johnson den kontroversen Tagesordnungspunkt 7 des Rates, ein fester Bestandteil des Zeitplans, der ausschließlich der Erörterung der angeblichen Menschenrechtsverletzungen Israels gewidmet war.

In einem Gespräch mit dem Menschenrechtsrat sagte Johnson, dass sein spezieller Tagesordnungspunkt zu Israel „unverhältnismäßig und schädlich für die Sache des Friedens“ sei.

Johnson sagte: „Aber ich betone, dass dies nicht bedeutet, dass wir im Vereinigten Königreich für den Wert dieses Rates blind sind.“ Er fügte hinzu, die Arbeit des Rates zum israelisch-palästinensischen Konflikt könne unter den richtigen Bedingungen einen Wert haben.

Diplomaten haben der Associated Press gesagt, dass ein Rückzug der USA aus dem 47-köpfigen Rat bereits am Dienstag erfolgen könnte.

Washington, einige europäische Länder und Australien haben sich auf die Seite Israels gestellt, um Punkt 7 als voreingenommen zu verurteilen und dabei festgestellt, dass Länder mit schlechteren Menschenrechten in den letzten Jahren von solch einer intensiven Kontrolle verschont blieben.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/06/2018. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.