Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hamas: Keine Rückgabe der toten IDF-Soldaten ohne Gefangenenaustausch

Die Hamas teilte mit, dass sie jegliche Abmachung zurückweisen wird, um die sterblichen Überreste der IDF-Soldaten Sgt. Oron Shaul und Lt. Hadar Goldin oder zwei israelischer Zivilisten die sich in ihrer Obhut befinden zurückzugeben, wenn Israel einen großangelegten Gefangenenaustausch verhindert, berichteten arabische Nachrichten am Wochenende.

Lt. Hadar Goldin (L) Sgt. Oron Shaul. Foto: IDF

Die in London erscheinende arabische Zeitung Al-Shark Al-Awsat zitierte Quellen innerhalb der Hamas mit den Worten, bevor die Leichen der IDF-Soldaten an Israel ausgehändigt würden, müssten die humanitären und politischen Probleme in Gaza beendet werden und die Organisation weigere sich, Lösungen für die humanitäre Krise mit „politischen Lösungen“ zu kombinieren und dass Israel Hunderte von Sicherheitsgefangenen freilässt.

Dem Bericht zufolge, wurden der Hamas von Israel drei Abkommen unterbreitet, in denen es um die Lage in Gaza ging. Zwei von ihnen betrafen die Freilassung der festgehaltenen Israelis als Gegenleistung für die humanitäre Rehabilitierung des Gazastreifens, die Öffnung der Grenzübergänge zum Gazastreifen und die Genehmigung für Importe aller Waren in den Streifen.

Die Hamas hat die ersten beiden Abkommen mit der Begründung abgelehnt, dass sie nur bereit seien, die Freilassung von Gefangenen im Rahmen eines Gefangenenaustauschs mit Israel zu diskutieren.

Die terroristische Organisation lehnte auch einen dritten Vorschlag des Sondergesandten der Vereinten Nationen, Nikolaj Mladenow, ab, mit dem die Hamas ihre Feindseligkeiten gegen Israel beenden wird, als Gegenleistung für die Lieferung von Treibstoff nach Gaza und die Öffnung der Grenzübergänge.

Dem Bericht zufolge bezeichnete die Hamas alle drei Vorschläge als „unvollständig“ und fügte hinzu, dass sie nicht bereit sei, über ihre Entwaffnung zu diskutieren, wenn Israel die Sicherheitsblockade für Gaza nicht aufheben würde.

Quelle: TPS

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/07/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.