Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu und Trump sprachen vor dem Helsinki-Gipfel über Syrien und Iran

Premierminister Binyamin Netanyahu sagte am Sonntag, er habe mit US-Präsident Donald Trump vor dessen Treffen in Helsinki mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über Syrien und den Iran gesprochen.

Moskau ist die Großmacht hinter dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, dessen Vorstöße gegen Rebellengebiete nahe der israelischen Grenze die Regierung Netanyahu beunruhigen. Die Russen sind auch regelmäßige Gesprächspartner mit dem Iran, einem Gegner von Israel und den Vereinigten Staaten, der militärische Kräfte hat, die mit Assad in Syrien kämpfen.

In Äußerungen an das israelische Kabinett sagte Netanyahu am Sonntag, dass er und Trump in einem Telefongespräch am Samstag über „sicherheitspolitische und diplomatische Fragen gesprochen haben, die sich aus regionalen Entwicklungen ergeben, vor allem über Syrien und Iran.“

Netanyahu sagte, er habe Trump für seine harte Haltung gegenüber dem Iran gedankt. Netanyahu sagte, „der US-Präsident bekräftigte mit scharfer Klarheit sein Engagement für die Sicherheit Israels und seine Bereitschaft, Israel in verschiedenen Bereichen zu helfen.“

Trump trifft den russischen Präsidenten Putin am Montag in der finnischen Hauptstadt.

Letzte Woche flog Netanyahu zu Gesprächen mit Putin nach Moskau, die sich auf Israels Forderung konzentrierten, dass iranische Truppen Syrien verlassen müssen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/07/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.