Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

In Europa werden das „Holocaustgedächtnis und Juden angegriffen“

Das einzige Kind des verstorbenen Holocaust-Überlebenden und Nobelpreisträgers Elie Wiesel, hat am Wochenende auf die antisemitische Entweihung des Elternhauses seines Vaters in Nordwest-Rumänien reagiert.

„Antisemitismus existiert in Europa. Das ist kein Einzelfall“, sagte Elisha Wiesel am Sonntag gegenüber dem Algemeiner. „Was mit dem Haus meines Vaters geschieht ist ein kleiner Hinweis darauf, was auf kontinentaler Ebene geschieht. Sowohl das Holocaustgedächtnis als auch die Juden werden angegriffen.“

Die Entdeckung der Graffiti – gekritzelt in leuchtend rosa Farbe – hat eine Untersuchung durch lokale Behörden ausgelöst, die auch den Vorfall verurteilten. Unter den Nachrichten, die auf der kleinen Struktur in der Stadt von Sighetu Marmatiei geschmiert wurden, war „Nazijude, der in der Hölle mit Hitler liegt“ und „Öffentliche Toilette, antisemitischer pedophile.“

Elisha, der bei Goldman Sachs als Chief Information Officer tätig ist, bot einige praktische Schritte an und forderte die rumänische Regierung auf, das berühmteste Werk seines Vaters, seine Memoiren-Nacht, über seine Erfahrungen im Nazi-Todeslager Auschwitz – als Pflichtlektüre dem nationalen Lehrplan des Landes hinzuzufügen.

Er forderte auch, „dafür zu sorgen, dass die angemessene Finanzierung und Führung vorhanden sind, damit das Haus meines Vaters die Geschichte erzählen kann, die es erzählen muss: Die Geschichte einer jüdischen Familie und Gemeinschaft, die einst war und die Geschichte eines Mannes, der seine Stimmen erhob – und die Lehren ihrer Zerstörung – so verzweifelt zum Hören zu bringen.“

„Auch Raum für Hoffnung“

Auch der jüngere Wiesel zeigte sich optimistisch: „Es gibt auch Raum für Hoffnung“, sagte er.

„Sprechen Sie mit der jungen Rumänin, die Tag für Tag im Haus kuratiert, auch im Winter, wenn dem Gebäude keine Wärme zugeführt wird“, sagte er. „Ihr Name ist Alina Marincean – eine Nichtjüdin, für die dies eine Liebesarbeit ist. Sie ist dem Gedenken meines Vaters und den ausgerotteten Juden von Sighet tief verpflichtet. Sprich mit ihr und sei inspiriert. Sie kennt den Zeitplan, wann das Ghetto zum ersten Mal geschaffen wurde, wann die Sighet-Transporte nach Auschwitz fuhren, wie meine Cousins ​​und ich die Geschichte kennen.“

„Was sie macht, verdient viel mehr Aufmerksamkeit als der gekritzelte Hass einiger betrunkener Schläger. Was kann getan werden, um ihr zu helfen?“, fragte er.

Insgesamt wurden während des Holocaust unter Marschall Ion Antonescu, dem faschistischen Diktator des Landes der mit Nazi-Deutschland verbündet war, 380.000 bis 400.000 Juden in den rumänisch kontrollierten Gebieten ermordet.

Elie Wiesel und seine Familie wurden 1944 nach Auschwitz deportiert. Während er und zwei seiner Schwestern überlebten, wurden sein Vater, seine Mutter und seine jüngere Schwester dort ermordet.

Bis zu seinem Tod im Jahr 2016, war Elie Wiesel Vorsitzender des Beirats des Algemeiner. Er wurde 1986 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/08/2018. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.