Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Irans Außenminister: Trump, Netanyahu und Bin Salman isoliert nicht Iran

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte, dass der saudi-arabische Kronprinz Mohammad Bin Salman, US-Präsident Donald Trump und Premierminister Benjamin Netanyahu sich der globalen Isolation gegenübersehen und zu „Symbolen des Misstrauens aufgrund ihrer Gewalt und Ungerechtigkeit“ geworden sind.

Der Iran ist nicht isoliert, und Europa steht fest an unserer Seite, fügte er hinzu.

„Heute hat die ganze Welt angekündigt, dass sie die US-Politik gegen den Iran ablehnt“, erklärte Zarif laut ISNA-Nachrichten. „Das US-Mobbing und der politische Druck können zu einigen Problemen führen, aber Tatsache ist, dass die USA in der heutigen Welt ein isolierter Staat sind.“

Er gab seine Bemerkungen ab, nachdem die Europäische Union (EU) angekündigt hatte, dass neue Maßnahmen in Kraft treten könnten, um europäische Unternehmen vor den Auswirkungen der US-Sanktionen gegen den Iran zu schützen, die am Montag teilweise wirksam wurden. Sie sind auf den iranischen Automobilsektor – hier ist das deutsche Unternehmen Volkswagen VW betroffen – sowie auf Gold und andere Metalle ausgerichtet.

Die Maßnahmen zielen darauf ab ein Abkommen zu retten, das Irans atomaren Ambitionen Einhalt gebieten soll, nachdem die USA den Pakt im Mai aufgegeben haben. Die EU sagt, der Pakt sei wichtig für die globale Sicherheit und versuche, die wirtschaftlichen und finanziellen Versorgungswege nach Teheran offen zu halten.

Die EU-Exekutivkommission hat am Montag erklärt, dass das sogenannte „Blocking Statute“ ab Mitternacht in Kraft treten wird. Der Mechanismus verhindert, dass europäische Unternehmen die US-Sanktionen einhalten, sofern sie nicht die Genehmigung der Kommission haben.

Es blockiert auch die Auswirkungen von US-Gerichtsverfahren in Europa und ermöglicht es europäischen Unternehmen, Schadensersatz zu erhalten, die sich aus den Sanktionen von jedem ergeben, der sie verursacht.

„Die ganze Welt redet von Netanyahu, Trump und Bin Salmans Isolation, nicht vom Iran“, behauptete Zarif. „Die drei sind zu Symbolen des Misstrauens geworden, aufgrund ihrer Gewalt und Ungerechtigkeit.“

Er wies auf „den Staat hin, der den Premierminister eines anderen Staates verhaftet“, nämlich Saudi-Arabien; „Der Präsident, der internationale Abkommen wie NAFTA und Paris verletzt“, in Bezug auf Trump; und „derjenige, der wiederholt die Rechte der Palästinenser missbraucht hat“, Israel.

„Die drei sind in der Welt wegen solcher Aktionen und ihrer Iranophobie-Politik isoliert. Sie haben Geld und können die iranischen Menschen durch ihre Strategien unter Druck setzen und wir sollten den Druck verringern, aber sie sind isoliert. “

„Die USA rühren die Propagandatrommel und sagen, dass sie mit den iranischen Menschen in Verbindung steht und Netanyahu schreibt jeden Tag Tweets und heult Krokodilstränen. Sie behaupten, dass Sie Verbindung zu iranischen Menschen haben, aber die erste Sanktion, die Sie gegen den Iran erhoben haben, war mit Flugzeugverkäufen verbunden, Flugzeugen, die für das iranische Volk verwendet worden wären“, klagte Zarif laut der Nachrichtenagentur ISNA.

Er fügte hinzu, dass „das Wichtigste für uns ist, realistisch zu sein und bewusst zu handeln. Das Hauptziel der USA, Israels und Saudi-Arabiens ist es, geistige Aufregung zu erzeugen. “

Die europäischen Außenminister erklärten, sie bedauerten zutiefst die Wiederaufnahme der US-Sanktionen gegen den Iran.

In einer Erklärung von EU-Außenministerin Federica Mogherini am Montag und den Außenministern Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs wurde betont, dass der iranische Nuklearvertrag von 2015 „an seinem Ziel“ arbeite und das iranische Nuklearprogramm begrenzt.

Die europäischen Minister sagten, der Iran-Deal sei „entscheidend für die Sicherheit Europas, der Region und der ganzen Welt“.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/08/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.