Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ägyptens Geheimdienstchef besuchte Tel Aviv um das Gaza-Abkommen auszuhandeln

Arabische Medien behaupten, dass der Leiter des ägyptischen Geheimdienstes am Mittwoch Israel besucht hat, um über den Waffenstillstand im Gazastreifen zu verhandeln und eine dauerhafte Lösung für die Probleme des von der Hamas kontrollierten Territoriums zu fördern.

In einem Bericht der arabischen Tageszeitung Al-Hayat wird behauptet, dass der ägyptische Generalmajor Abbas Kamel am Mittwoch in Tel Aviv war, um einen Waffenstillstand zu besprechen, um weitere gewalttätige Ausschreitungen, Brandanschläge und Raketenangriffe der Hamas-Terrorgruppe zu verhindern.

Der ägyptische Geheimdienstchef versucht laut Al-Hayat, ein Abkommen zu schließen, das in Gaza auch eine zivile Infrastruktur bereitstellen und zu einem Gefangenenaustausch führen würde.

Die Hamas hält derzeit mehrere israelische Zivilisten in Gefangenschaft, zusätzlich zu den sterblichen Überresten von zwei israelischen Soldaten, Oron Shaul und Hadar Goldin.

Während die gegenwärtige Ruhe von der Hamas als „Waffenstillstand“ dargestellt wird, der von Ägypten und den Vereinten Nationen unterstützt wurde, hat Israel jede Einigung bestritten und stattdessen behauptet, dass der jüdische Staat „Ruhe mit Ruhe“ beantwortet.

Ungeachtet dessen haben die Raketenangriffe der Hamas aufgehört und die Brandstiftung und die Luftangriffe, die Tausende Hektar israelisches Territorium zerstört und Millionen von Dollar an Schaden verursacht haben, scheinbar rückläufig sind.

Jüdische Führer in südlichen israelischen Gemeinden und Politiker wie Naftali Bennett fordern einen festen Standpunkt zum Hamas-Terror und warnen davor, dass Schlichtungen der Terrororganisation lediglich die Chance geben, sich neu zu gruppieren und neue Angriffe zu planen.

Kamel soll sich am Donnerstag auch mit dem Präsidenten der palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas treffen. Dieses Treffen wird in Ramallah, dem Sitz der PA stattfinden.

Während die Fatah-Partei von Abbas und die Hamas sich scheinbar auf den Weg machen, eine „Einheitsregierung“ auszuhecken, wurden an dieser Front kaum Fortschritte erzielt und die beiden Fraktionen bleiben erbitterte Rivalen. Am Mittwoch beschuldigte Abbas die Hamas, den Einheitspakt nicht ernst zu nehmen und bezeichnete US-Beamte als „Lügner“.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 16/08/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.