Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hamas & PA versus Israel – das kann nicht gut gehen!

Seit 2014 herrschte im Gaza Streifen verhältnismässige Ruhe. Sieht man von einigen wenigen Scharmützeln, Mörsergranaten und Raketen ab. Eigentlich Zeit genug, die wirtschaftliche Situation der Zivilbevölkerung zu verbessern, die zivile Infrastruktur wiederherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass aus Gaza zwar nicht gerade ein Garten Eden, aber ein lebenswertes Gebiet wird.

In diesen vier Jahren sind grosse Geldbeträge geflossen. Das pro Kopf Einkommen in Gaza ist dadurch wesentlich höher, als in vielen anderen Ländern. Warum passiert also nichts?

Ein Grund ist, dass der Grossteil der Gelder, Spenden aus gutmeinenden, aber blinden Staaten, nie dort ankommt, wo sie ankommen sollten, beim Volk! Sie fliessen an den offiziellen Kanälen vorbei und werden dann «nutzbringend» verteilt.

Zum einen in die Taschen der Hamas Terrorführer, die sich einen sicheren und angenehmen Lebensplatz im befreundeten Ausland gesucht haben. Und zum anderen in die inoffizielle «Rüstungsindustrie». Tunnelbauten werden vorangetrieben, durch die Terroristen ungesehen nach Israel gelangen können. Modernste Waffen werden, in handliche Päckchen verpackt und angeliefert, ins Land geschmuggelt. «Elite Truppen», darunter Kampftaucher, werden ausgebildet, um Israel vom Meer her zu überfallen. Dass wir all das nicht einfach hinnehmen, ist klar. Wir verfügen mittlerweile über hoch entwickelte Systeme, um jeden Tunnel aufzuspüren und zu zerstören, um Waffenlager und die dazu gehörende Infrastruktur mit gezielten Angriffen zu zerstören. Diese Angriffe werden ausschliesslich als Reaktion auf Angriffe aus dem Gaza Streifen geflogen! Um den Hamas-Tauchern ihr Vorhaben zu erschweren, wird gerade eine Barriere im Meer gebaut.

Im März wurde der «Marsch der Rückkehr» als «friedliche Demonstration» proklamiert, der sich dann aber sehr schnell zu einer extrem aggressiven Form des für den Süden Israels flächendeckenden Terrors wandelte, Angriffe mit Drachen und Ballonen die Felder und Wälder in Brand setzten. Der ökologische Schaden ist immens, es wird viele Jahre brauchen, um die zerstörte Natur wieder nutzbar zu machen. Den Schaden an der Fauna kann man nicht beziffern. Ein Merkmal über den Missbrauch von Spenden ist, dass Medizinal-Helium für die Ballone verwendet wurde.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf dem Webblog

von Esther Scheiner

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 19/08/2018. Abgelegt unter „Während Israel nicht nur vom BDS boykottiert wird…“. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.