Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Der Journalist und Friedensaktivist Uri Avnery mit 94 Jahren gestorben

Uri Avneri, der oft als „Vater von Israels Linken“ bezeichnet wird, starb am Sonntag nachdem er in Tel Aviv zur Behandlung eines Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden war.

Uri Avneri. Foto: Archiv/screenshot

Avneri, 94, war ein ehemaliges Mitglied der Knesset und war 40 Jahre lang Redakteur einer damals einflussreichen, aber inzwischen nicht mehr existierenden Zeitung „haOlam haZeh“, die für ihre Mischung aus grellem sozialen Klatsch und linker Politik bekannt ist.

Er wurde 1923 in Beckum (Deutschland) als Helmut Ostermann geboren, seine Familie floh 1933 mit ihm vor den Nationalsozialisten nach Palästina. 1938 trat Avenri der Irgun bei, der gleichen Bewegung, mit der Menachem Begin kämpfte.

Während des Unabhängigkeitskrieges diente er als regulärer Soldat in der IDF und wurde in einer Schlacht schwer verletzt. Er war eine der umstrittensten Persönlichkeiten Israels in den frühen Jahren des Staates, der damalige Premierminister David Ben-Gurion kritisierte oft seine Leitartikel.

Unmittelbar nach dem Sechs-Tage-Krieg rief Avenri zur Gründung eines palästinensischen Staates in den befreiten Gebieten Judäa und Samaria auf. Während des ersten Libanonkriegs im Jahr 1982 erregte er einen öffentlichen Aufruhr, als er nach Beirut ging um sich mit Jassir Arafat zu treffen, als israelische Truppen die Stadt umstellten.

Avneri wurde von linken politischen Führern gepriesen. Präsident Reuven Rivlin sagte: „Während der Zeit des Kampfes für die Gründung Israels kämpfte Uri Avneri mit der Irgun und erlangte den Ruf des ewigen Oppositionisten. Er kämpfte darum, die Labour-Regierung dazu zu bringen, die Beiträge der Irgun anzuerkennen und als Kämpfer für die Redefreiheit hat er dem jungen Staat einen wichtigen Weg bereitet. Wir hatten ernsthafte Meinungsverschiedenheiten mit ihm, aber sie waren gering im Vergleich zu dem Wunsch von uns allen, eine freie und stabile Gesellschaft aufzubauen.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/08/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.