Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trump: Ohne eine Vereinbarung wird Israel einen PM namens Mohammed haben

Ein israelisches Medienunternehmen behauptet, dass Trump dem König von Jordanien einen Scherz über eine Ein-Staaten-Resolution zum israelisch-palästinensischen Konflikt erzählt hat, in Anspielung auf die demographische Gefahr, der sich der jüdische Staat gegenübersieht.

Laut einem Bericht über den israelischen Sender Channel 10 äußerte sich US-Präsident Donald Trump vor einigen Wochen gegenüber dem jemenitischen König Abdullah II. und scherzte, dass Israel in ein paar Jahren einen Premierminister namens Mohammed haben könnte, wenn keine Verhandlungslösung für den israelisch-palästinensischen Konflikt erreicht wird.

Der Kommentar wurde angeblich als Antwort auf Abdullahs Aussage gemacht: „Viele junge Palästinenser wollen keine zwei Staaten mehr. Sie wollen einen Staat mit gleichen Rechten. Das Ergebnis wäre, dass Israel seinen jüdischen Charakter verliert.“

Channel 10 berichtete, dass Trump antwortete: „Darin liegt Logik. In ein paar Jahren wird der Name des israelischen Premierministers dann wohl Mohammed sein.“

Die israelische Medienanstalt beschrieb Trumps gemeldete Bemerkung als „sarkastisch“ und behauptete, eine israelische und eine amerikanische Quelle hätten ihre Richtigkeit bestätigt.

Zu den Tagesordnungspunkten, als Trump Abdullah traf, gehörte der Friedensplan des Präsidenten der USA, der noch nicht bekannt gegeben wurde.

Auf Presseanfrage weigerten sich das Weiße Haus und die jordanische Botschaft in Washington, DC, sich zu dem angeblichen „Muhammad“ -Bezug zu äußern.

Die gemeldete Bemerkung von Trump spielt auf das angespannte Ziel an, das Israel im Wesentlichen seinen jüdischen Charakter beibehält, während es seine robuste Demokratie verteidigt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/08/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.