Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Jüdische Familien bereit Großbritannien zu verlassen wenn Corbyn die nächste Wahl gewinnt

Jüdische Familien denken darüber nach, Großbritannien wegen des Ausmaßes des Antisemitismus in Großbritannien zu verlassen, warnten führende Persönlichkeiten heute.

Andrew Feldman, ehemaliger Vorsitzender der Konservativen sagte, dass die Leute widerwillig „Notfallpläne“ machen, falls Jeremy Corbyn Premierminister wird. Andere sagen, dass der Anstieg von Antisemitismus und Rassismus im Allgemeinen dazu führt, dass einige Gruppen keine Zukunft mehr im Land sehen.

Corbyn ist seit langem für seinen Antisemitismus innerhalb der Labour Partei bekannt und wurde heute von der jüdischen Labour-Abgeordneten Luciana Berger über Aufnahmen von ihm im Jahr 2013 verurteilt in denen er behauptet, dass „Zionisten“ „keinen Sinn für englischen Humor haben“.

Lord Feldman schrieb heute im Standard: „Herr Corbyn, ich möchte dass Sie wissen, dass viele Juden im Vereinigten Königreich ernsthaft über ihre Zukunft nachdenken, falls Sie Ministerpräsident werden. Weil sie sehen können, dass Labour, eine Partei mit einer stolzen Tradition der Toleranz und Inklusivität, nun eine Brutstätte der Gefühle gegen Israel und damit gegen das jüdische Volk geworden ist. Still, diskret und äußerst widerwillig machen sie ihre Notfallpläne für eine Auswanderung. Und das wäre eine Tragödie für dieses Land.“

Rund 250.000 jüdische Menschen leben in Großbritannien. Die Jewish Agency for Israel sagte, dass 213 Juden zwischen Januar und Juni dieses Jahres von Großbritannien nach Israel umgezogen sind – ein Plus von neun Prozent gegenüber dem letzten Jahr.

Der Anwalt Mark Lewis, 53, der die Familie des Mordopfers Millie Dowler vertrat, plant nächstes Jahr von Nordlondon nach Israel zu ziehen und sagte: „Ich fühle mich in diesem Land nicht mehr willkommen.“ Seine Partnerin Mandy Blumenthal und ihre Verwanten​​sind schon gegangen.

Dr. Moshe Kantor, Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses, behauptete auch, dass viele Juden das Gefühl hätten, in Großbritannien keine Zukunft zu haben, weil die Labour-Führung keine stärkere Linie in Bezug auf Antisemitismus vertreten habe. Das Vereinigte Königreich ist kein einladender Ort, um jüdisch zu sein“.

Der Community Security Trust, verzeichnete in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 insgesammt 727 antisemitische Vorfälle.

Ein Labour-Sprecher sagte: „Der Versuch, die Kritik an der Politik der israelischen Regierung mit Antisemitismus zu vermischen, ist falsch.“

Lesen Sie hier den gesamten Artikel in englischer Sprache im Evening Standard…

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 28/08/2018. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Ein Kommentar zu: Jüdische Familien bereit Großbritannien zu verlassen wenn Corbyn die nächste Wahl gewinnt

  1. Pingback: Jüdische Familien bereit Großbritannien zu verlassen wenn Corbyn die nächste Wahl gewinnt — Israel Nachrichten – Chadashoth Israel – חדשות ישראל | German Media Watch-Blog

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.