Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Französischer Jüdischer Abgeordneter erhält Morddrohung und Umschlag mit weißem Pulver

„Es ist traurig und beunruhigend in einer Situation zu sein, in der ein Mitglied des französischen Parlaments Todesdrohungen erhält, weil er Jude und ein Freund Israels ist“, sagte der französische jüdische Abgeordnete Meyer Habib.

PM Benjamin Netanyahu (r) und der französische jüdische Abgeordnete Meyer Habib. Foto: Facebook

Der französische jüdische Parlamentsabgeordnete Meyer Habib erhielt am Montag eine Todesdrohung, als er einen Umschlag mit einem weißen Pulver und einem bedrohlichen Brief erhielt.

Der Flügel, in dem sich sein Büro im Gebäude der französischen Nationalversammlung befindet, wurde für zwei Stunden evakuiert, während 40 Sicherheitsbeamte und Chemiker den Inhalt des Umschlags untersuchten.

Habib, der französische Staatsbürger vertritt die im Ausland leben, hat schon in der Vergangenheit persönliche Sicherheit verlangt. Im Juli verlagerten sich die Drohungen gegen sein Leben in die sozialen Medien. Er hatte daraufhin den französischen Generalstaatsanwalt konsultiert.

Der Drohbrief war voller antisemitischer Verunglimpfungen und auf einem angeblich aus Habibs Büro stammenden Stück Papier geschrieben. Der Brief war voller Rechtschreibfehler und in schlechtem Französisch geschrieben.

Frei übersetzt heißt es in dem Brief: „Du bist kein Franzose und gehörst nicht in die Nationalversammlung. Du bist nur ein verdammter israelischer Terrorist mit Blut an deinen Händen. Wir werden dich so behandeln, das nur noch dein kleiner Penis übrig ist … bis du daran stirbst.“

Habib antwortete: „Es ist traurig und beunruhigend in einer Situation zu sein, in der ein Mitglied des französischen Parlaments Morddrohungen erhält, weil er Jude und ein Freund Israels ist. Über den persönlichen Aspekt hinaus bin ich sehr besorgt um die französische Republik und ich denke, dass eine Reaktion und Aktion auf höchster Ebene notwendig ist.“

Quelle: Crif – Conseil Représentatif des Institutions Juives de France

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/08/2018. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.