Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Haley hoffnungsvoll und Friedman skeptisch gegenüber dem Nahost-Friedensplan

„Ich habe den [Friedens]-Plan gelesen. Es ist gründlich gemacht. Es ist für beide Seiten, den Palästinensern und den Israelis, gut durchdacht“, sagte die amerikanische Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley.

Die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, äußerte ihre Hoffnung auf den Friedensplan der Trump-Regierung zwischen den Israelis und den Palästinensern, während der US-Botschafter in Israel, David Friedman, Skepsis darüber äußerte, was bei der diesjährigen Debatte in der UN-Generalversammlung geschehen wird.

„Nur wenn [der Führer der palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud] Abbas an den Tisch kommt wird Frieden möglich sein“, sagte Haley am Mittwoch. „Wir haben sichergestellt, dass [der israelische Premierminister Benjamin] Netanyahu an den Tisch kommt. Abbas, muss zum Wohle seiner Leute, auch an den Tisch kommen.“

„Ich kann Ihnen sagen, dass Jared Kushner vom Weißen Haus und der Sondergesandte für internationale Verhandlungen von Trump, Jason Greenblatt, unglaublich detaillierte Arbeit geleistet haben“, fügte Haley hinzu. „Ich habe den Plan gelesen. Es ist gründlich gemacht. Es ist gut durchdacht für beide Seiten, den Palästinensern und den Israelis. Er berücksichtigt jeden Aspekt von allem.“

Friedman dagegen äußerte Zynismus über jegliche Friedensaussichten.

„Seit 1994 haben die USA mehr als 10 Milliarden US-Dollar humanitäre Hilfe für die Palästinenser bereitgestellt“, sagte er am Dienstag in einer Rede. „Ohne die Bedeutung von medizinischer Behandlung und hochwertiger Bildung für Kinder zu minimieren – und wir minimieren das auch jetzt nicht – fanden wir heraus, dass diese Ausgaben die Region nicht näher an Frieden oder Stabilität brachten, nicht einmal um einen Millimeter.“

Diese Entwicklungen sind auch in der Folgezeit zu beobachten, nachdem die Vereinigten Staaten sowohl ihre Finanzierung der UNRWA als auch die Hilfe für die Palästinenser in Höhe von 200 Millionen Dollar gekürzt haben.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/09/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.