Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu verlegt Reisetermin in die USA wegen Chilul Yom Tov

Premierminister Binyamin Netanyahu soll erst am Dienstagabend, nach dem Ende des zweiten Tages von Yom Tov von Sukkot, in New York eintreffen, um eine Entweihung des Festtags zu vermeiden.

Die Entscheidung des Premierministers, den zweiten Tag des Jom Tov zu respektieren, wird seinen Preis haben: Das bedeutet, dass er auf einige diplomatische Aktivitäten verzichten muss, die er sonst am Dienstag, dem ersten Tag der UN-Generalversammlung, hätte durchführen müssen. Ausländische Führungskräfte, mit denen er gerne zusammen gewesen wäre, sind bereits am späten Dienstag auf dem Weg nach Hause.

Israels Botschafter bei der UN, Danny Danon, schilderte der Jerusalem Post von der schwierigen diplomatischen Herausforderung den ausländischen Führern zu erklären, dass sie wegen des hohen jüdischen Feiertages nicht direkt während der UN-Generalversammlung mit Herrn Netanyahu sprechen können.

Herr Netanyahu soll deshalb am Donnerstag vor diesem Gremium sprechen und Präsident Donald Trump soll seine Rede am Dienstag halten. Trump beabsichtigt, noch zwei Tage länger in New York zu bleiben und es wird erwartet, dass er Netanyahu wie er es letztes Jahr tat, am Rande der UN-Versammlung treffen wird.

Der US-Präsident wird am Mittwoch den Vorsitz in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats übernehmen – die USA werden diesen Monat die rotierende Präsidentschaft des Sicherheitsrats übernehmen – wo der Schwerpunkt auf dem Iran liegen wird.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 17/09/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.