Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Beamte besorgt über Expansion der Angriffe mit Feuerballonen

Arabische Terroristen in Gaza setzen ihre Kampagne fort, Terrordrachen und Feuerballone auf israelischen Farmen und Wäldern im Gaza-Grenzzaungebiet zu fliegen – und es gibt besorgniserregende Anzeichen dafür, dass die Taktik jetzt von Terroristen in Judäa und Samaria übernommen wird, sagten Sicherheitsbeamte gegenüber Hadashot News.

In den letzten Tagen gab es zahlreiche Vorfälle von Ballons mit brennbarem Material, die an Stellen gefunden wurden, die weit vom Grenzzaun entfernt waren – einschließlich am Mittwoch und Donnerstag in Jerusalem.

Ein Ballon wurde am Mittwoch auf einer Baustelle im Bezirk Emek Refaim (deutsche Kolonie) am Boden gefunden, nachdem sich das Helium im Ballon anscheinend aufgelöst hatte. Das explosive Material wurde von Bombenspezialisten entschärft. Es war der dritte derartige Ballon, der diese Woche im Gebiet von Jerusalem gefunden wurde.

Anfang dieser Woche wurden Feuerballone in der Stadt Givat Ze’ev und in Beit Horon in der Region Binyamin, etwa 10 Kilometer von Jerusalem entfernt gefunden. Zwei andere Ballons wurden letzte Woche in der Stadtmitte von Jerusalem gefunden und einer wurde in Modi’in gefunden.

Am Donnerstag landeten noch weitere Ballone in Jerusalem. Ein israelischer Bürger der die Ballone bemerkte, hob sie auf und verließ das Gebiet, bevor er die Polizei kontaktierte.

Feuerballone wurden auch in anderen Teilen des Landes gefunden. Am Mittwoch wurde ein Ballon in einem offenen Gebiet neben dem Kibbutz Chafetz Chaim in der zentralen Ebene gefunden. Ein weiterer Ballon wurde am Mittwoch in der südlichen Stadt Netivot gefunden. Beamte glauben, dass diese zwei Ballons aus Gaza gesendet worden sein könnten und aufgrund der Windbedingungen tiefer nach Israel eingedrungen waren als andere. Unterdessen brachen am Mittwoch im Grenzgebiet weiterhin Brände aus. Terror-Ballons und Feuerdrachen verursachten die Brände, die fünf Dunam Waldland verbrannten, sagten Beamte.

Beamte sagten Hadashot News, dass sie besorgt seien, dass sich das Phänomen ausbreiten könnte – denn anders als in Gaza gäbe es kein einziges Ziel, auf das sie reagieren könnten. Die Ballons hätten aus jedem Dorf kommen können und es wäre sehr schwierig, den Ursprung solcher Angriffe aufzuspüren, sagten sie.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/10/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.