Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Macron will Marschall Pétain den Anführer der Vichy-Regierung ehren

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron nennt es „legitim“, Marschall Philippe Pétain zum 100. Jahrestag seit dem Ende des Ersten Weltkrieges zu ehren, obwohl er Frankreich mit der Vichy-Regierung während des Zweiten Weltkriegs unter der Besatzung der Nazis anführte.

Marschall Philippe Pétain und Adolf Hitler am 24. Oktober 1940 in Montoire. Im Hintergrund Hitlers Dolmetscher Dr. Schmidt und rechts, von Ribbentrop , deutscher Außenminister. Foto: Wikipedia

Die Ankündigung dieses Schritts führte zu einer sofortigen Gegenreaktion von jüdischen Gruppen und politischen Gegnern in den sozialen Medien.

Am 11. November wird Pétain zusammen mit sieben anderen französischen Generälen geehrt werden, die während des Weltkrieges von 1914 bis 1918, militärische Operationen leiteten.

„Ich halte es für absolut legitim, dass wir den Marschälen, die unsere Armee zum Sieg geführt haben, eine Hommage erweisen“, sagte Macron in der Stadt Charleville-Mézières, an der ehemaligen Frontlinie zwischen französischen und deutschen Soldaten. „Marschall Pétain war im Ersten Weltkrieg ein großer Soldat.“

Pétain wurde 1917 zum Oberbefehlshaber des französischen Militärs befördert, nachdem er in Verdun gesiegt hatte, was nach einer Reihe von Niederlagen für die erhöhte Moral der Truppen sorgte.

An der Spitze der Vichy-Regierung arbeitete er jedoch mit den Nazis zusammen, um die Juden im Land zu deportieren und sie der Vernichtung in den deutschen Todeslagern preis zu geben.

Nach dem Krieg wurde er zunächst wegen Hochverrats zum Tode verurteilt, aber Präsident Charles de Gaulle wandelte die Strafe in eine Gefängnisstrafe um, in dem Pétain 1951 im Alter von 95 Jahren starb.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/11/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.