Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bennett fordert Macron auf den NS-Kollaborateur Pétain nicht zu ehren

Minister Naftali Bennett kommentierte die Absicht Frankreichs, den NS-Kollaborateur Marshal Pétain als Held des Ersten Weltkriegs zu ehren.

„Marschall Pétain genehmigte und ermöglichte die Vertreibung, Deportation und den Massenmord an Juden. Es ist nicht akzeptabel anzunehmen, dass frühere Taten solche Grausamkeiten mildern. Ich möchte Präsident Macron dringend bitten, den Nazis und ihren Anhängern keine Entschuldigung oder Verteidigung zu bieten – in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft“, sagte Bennett in einer Erklärung.

Am Mittwoch nannte der französische Präsident Emmanuel Macron Philippe Petain „einen großen Soldaten“ als er mit Reportern sprach und fügte hinzu, dass er Petain anlässlich einer Zeremonie am Sonntag unter anderen Kriegern des Ersten Weltkriegs eine Hommage erweisen würde. Der 1. Weltkrieg endete diesen Monat vor 100 Jahren.

Petain wurde von 1940 bis zur Befreiung im Zweiten Weltkrieg, de facto ein Marionettenherrscher unter der Besetzung Frankreichs durch Deutschland. Seine Regierung beaufsichtigte die Deportation von Zehntausenden französischen Juden in die Vernichtungslager für die Nazis. Petain starb in den fünfziger Jahren im Gefängnis.

Zuvor hatte der französische Parlamentsabgeordnete Meyer Habib auf die Absicht des französischen Präsidenten Emmanuel Macron reagiert, Petain zu ehren.

„Nein, Herr Präsident“, twitterte Habib. „Ein großer Soldat hätte niemals Juden und Kämpfer gegen die Nazi-Barbarei den Deutschen ausgeliefert und niemals antisemitische Gesetze verabschiedet, die einen Fleck in unserer Geschichte darstellen. Sein Name war und bleibt ein Synonym für einen Verräter.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/11/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.